+
Ein Feuerwehrauto in Berlin.

Unfallauto gerät in Brand: Insassen retten sich

Bei einem Unfall kurz vor dem Viernheimer Autobahndreieck haben sich zwei Erwachsene und ein Kind am Samstag aus dem Wrack eines Autos retten können.

Bei einem Unfall kurz vor dem Viernheimer Autobahndreieck haben sich zwei Erwachsene und ein Kind am Samstag aus dem Wrack eines Autos retten können. Danach ging der Wagen komplett in Flammen auf, wie die Polizei mitteilte. Die Insassen wurden verletzt in eine Klinik gebracht. Zuvor waren der 46 Jahre alte Fahrer, die 42-Jährige Beifahrerin und ihr 12 Jahre alter Sohn mit dem Wagen auf der Autobahn 67 gegen eine Betonmauer geschleudert.

Der Fahrer aus Nordrhein-Westfalen hatte Polizeiangaben zufolge am Morgen bei einem Spurwechsel die Kontrolle über den Wagen verloren. Dabei prallte er mehrmals gegen eine Betonmauer. Darauf sei das Auto zum Stillstand gekommen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Während der Bergung des Wracks fielen den Polizeibeamten Autofahrer auf, die beim Vorbeifahren den Unfall mit Smartphones filmten oder fotografierten. Auf zwei der Fahrer kommt nun ein Bußgeldverfahren zu, hieß es.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare