+
Melanie Köppe fasst zwischen den Brennnesseln beherzt nach dem Löwenzahn, die haben das ganze Jahr Saison. Archivfotos: Kreutz

Breites Angebot

VHS: Neues Semester startet im September

  • schließen

Die Schulferien sind zu Ende. Etwas später startet auch die Erwachsenenbildung an der VHS. Hier lohnt sich ein Blick ins neue Programm. Zu den Klassikern in Sachen Weiterbildung für alle Altersklassen und den üblichen Fitnessangeboten kommen immer mehr Kurse, die Start ein Hobby werden könnten.

Anfang September beginnt das neue Semester an der Volkshochschule (VHS). Das Angebot in den Außenstellen des Usinger Landes ist wieder sehr vielfältig. Doch ob alle Kurse stattfinden, hängt davon ab, wie viele Interessenten es gibt. Ohne verbindliche Anmeldung geht es nicht. Also am besten jetzt das Programm anschauen, denn neben den üblichen Sprach- und Computerkursen oder Fitness-Angeboten, gibt es außergewöhnliche Weiterbildungsmöglichkeiten.

In Usingen stehen vor allem Sprachen hoch im Kurs. Diejenigen, die Pilates machen, wissen inzwischen, dass Pilates dem Körper gut tut. Wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte es mal im VHS-Kurs probieren. Interessant dürfte auch Pylo-Pilates sein, ein Ganzkörpertraining mit dem Besten aus Pilates und Pylometrics nicht nur für Wettkampfkraftsportler. Und dann gibt es noch Piloxing, eine Kombination aus Pilates, Boxen und Tanzen.

Wer seine kreative Ader entdecken und ausbauen will, kann das beim Malen mit Aquarellfarben tun. Die Usinger Altstadt kann man bei einem geführten Rundgang entdecken.

Fitness wird auch in Neu-Anspach groß geschrieben. Das zeigen Angebote von Bodyfit für den ganzen Körper, für Problemzonen an Bauch, Beinen und Po oder für einen gesunden Rücken. In der Kleeblattstadt gibt es auch jede Menge Sprachkurse. Die Verständigung in Westeuropa dürfte damit im Wesentlichen gesichert sein. Wer will, kann auch Chinesisch lernen, für einen Restaurantbesuch wird es bestimmt bald reichen.

Wehrheim hat das vielfältigste Angebot. Um das eigene Körperbewusstsein geht es in einem Kurs über Stille, Achtsamkeit und Gelassenheit. Mehr über sich selbst erfahren kann man bei lösungsorientierter Hypnose. Körper und Geist profitieren gleichermaßen von Taijiquan wie von Qigong. Eine bessere Außendarstellung kann frau über das richtige Make-up erzielen. Der Literaturkreis befasst sich mit Werken anderer, beim Töpfern und Fotografieren kann man selbst kreativ werden, genau wie beim Blaufärben und Gestalten von T-Shirts.

Wehrheim scheint auch das Eldorado der Genussmenschen zu sein. Hier kann man lernen wie man selbst Schinken Kräutersalz, Pesto und Gugelhupf herstellt.

Eine etwas andere Ausrichtung hat unter der neuen Außenstellen-Assistentin Yvonne Schuster das Angebot in Schmitten bekommen. Die Malkurse sind eingestellt. Sehenswürdigkeiten und die Natur sind in der Feldberggemeinde ideal für Fotowanderungen. Auch die richtige Fotobearbeitung kann man lernen oder wie man ein Fotobuch gestaltet. Exkursionen gibt es zur „Apotheke Natur“ auf Streuobstwiesen im Spätsommer sowie für junge Wasserforscher. Wiederholt werden die Fahrradwerkstatt für Kinder und Jugendliche und das Brotbacken im Backes in Hunoldstal. Der Tagestermin „Lern den Olli“, richtet sich an alle, die beim Skaten große Sprünge machen wollen.

In Weilrod gibt es Infos zu nicht alltäglichen Heilmethoden wie Hand- und Fußreflexzonenmassage und Blutegeltherapie. Hier wie in Grävenwiesbach kann man seine Wirbelsäule durch gezieltes Training stärken.

Das ausführliche VHS-Programm mit allen Zeiten und Gebühren, ist online abrufbar. Und zwar für Schmitten unter für alle anderen Kommunen des Usinger Landes unter .

Wer will, kann direkt die Außenstellen kontaktieren: In Usingen Bernadette Plett unter der Mailadresse plett@vhs-badhomburg.de oder per Telefon (0 60 81) 1 38 19. In Wehrheim Sabine Breidenbach unter breidenbach@vhs-badhomburg.de oder unter Telefon (0 60 81) 5 75 08. In Grävenwiesbach und Weilrod ist Editha Höflinger ansprechbar, unter Telefon (0 60 83) 26 64. In Neu-Anspach beantwortet Eva Weber Fragen, per Mail weber@vhs-badhomburg.de oder am Telefon unter (0 60 81) 96 12 96. In Schmitten ist Yvonne Schuster für die Außenstelle zuständig, unter schmitten@vhs-hochtaunus.de oder per Telefon unter (0 60 84) 9 09 19 75.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare