1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Achim Traumüller sichert sich erneut Apfelsaftkrone

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_apfelsaftkoenig_18072_4c
Achim Traumüller © pv

Vonhausen (red). Achim Traumüller hat es wieder geschafft, den besten Apfelsaft herzustellen. Nach 2016, 2018 und 2019 geht er mit 2022 als 12. Apfelsaftkönig in die vierte Amtszeit des Vereins. In den Jahren 2020 und 2021 fand pandemiebedingt keine Wahl statt.

Auf Einladung des Obst- und Gartenbauvereins kamen an der Grillhütte in Vonhausen rund 40 Vereinsmitglieder und Besucher zusammen, um von fünf Bewerbern und einer Bewerberin den besten Apfelsaft auszuwählen. Voraussetzung für die Teilnahme waren die Vereinsmitgliedschaft, die Herkunft der Äpfel aus der Region und dass sie im Herbst auf mindestens 75 Grad erhitzt und im Beutel des »Bag in Box«-System abgefüllt wurden.

Bewertung im

Steinverfahren

Vorsitzender Karlheinz Euler gab den Startschuss und man füllte die erste Probe aus den Bembeln in die Gläser. Auf einem Notizzettel konnten sich die Jurorinnen und Juroren Notizen zu Geschmack und Aussehen machen. Für die Bewertung der Blindverkostung hatten sich die Gartenbauer etwas Besonderes einfallen lassen: In diesem Jahr erhielten die Verkoster, in dem Fall die Besucher, sechs Steine. Diese sollten sie nach Geschmack verteilen, so dass der beste Apfelsaft drei Steine, der zweitbeste zwei Steine und der drittbeste einen Stein von jedem Verkoster erhielt. Diese sollten sie dann in die bereitgestellten Boxen werfen, die in der Reihenfolge der verkosteten Apfelsäfte aufgestellt waren.

Nach Auszählung aller abgegebenen Steine lag schließlich der Saft von Achim Traumüller mit 61 Steinen vor dem Saft von Jörg Köble mit 58 Steinen und dem von Heiko Koch mit 39 Steinen. Weitere Teilnehmende waren Friedhelm Köhler, Marc Niedernostheide und Kerstin Schäfer. Im Anschluss erhielt Achim Traumüller - wie schon in den beiden Bewertungsjahren zuvor - die Schärpe als Apfelsaftkönig 2022. Außerdem freuten sich alle Teilnehmer und die Teilnehmerin als Auszeichnung noch über eine Urkunde und ein Glas Honig. FOTO: PM

Auch interessant

Kommentare