1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Acht neue Schulrekorde

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_blaeserklasse_270722_4c
Intensiv haben sich die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse auf das abschließende Konzert vorbereitet - mit Erfolg, das Publikum ist begeistert. © pv

Schotten (red). Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten an der Vogelsbergschule in Schotten ansonsten jährlich übliche Veranstaltungen wieder stattfinden. Von einem sehr gelungene Musikworkshop berichtet Lillith Koeniger und von den erfolgreichen Bundesjugendspielen Johanna Kröher.

Der Musikworkshop fand nicht wie gewohnt in Schlitz, sondern an drei Tagen vor Ort in der Schottener Schule statt. Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen fünf bis zehn nahmen mit viel Freude und Engagement an den Proben der Stücke teil. Unter der Leitung der Musikpädagogen Annabel Brandt, Erich Gebhard, Sebastian Packheiser und Bozena Krause sowie von Tamara Tamme studierten die Bläser-, die Streicher- und die Keyboard-Klasse mehrere Stücke ein.

Viel Applaus für

»Fluch der Karibik«

Die Übungstage vergingen nach Auffassung der Schülerinnen und Schüler viel zu schnell. Aber dafür freuten sie sich auf das Schulkonzert zum Abschluss. An diesem Tag konnten die Klassen fünf bis sieben ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beim Musizieren zuhören. Das Konzert fand in der Aula und in den Musikräumen der Schule statt. Zum Auftakt trugen die jungen Musikerinnen und Musiker das Stück »I like the Flowers« mit Gesang und Instrumenten vor. Danach stellten die Streicher mit Bozena Krause an der Geige und Tamara Tamme am Cello die drei Stücke »Larghetto«, »Aura Lee« und »He’s a Pirate« aus »Fluch der Karibik« vor. Dieses Stück bedachte das Publikum mit ausgiebigem Applaus.

Zuletzt präsentierten die Keyboard-Klasse und das Orchester ihre Stücke. Leider konnte Sebastian Packheiser an diesem Tag krankheitsbedingt nicht dabei sein. Stellvertretend übernahm Bozena Krause die Leitung bei der Aufführung des Stücks »Fable« von Robert Miles. Gemeinsam mit Annabel Brandt und Erich Gebhard begeisterte das Orchester mit den Stücken »Tango negro« und »Heavy Winds«. Mit dem Stück »In Dreams« aus »Der Hobbit« von »Herr der Ringe«, präsentiert von Emilija Döll an der Querflöte, Lillith Koeniger an der Trompete und Annabel Brandt an der Klarinette, fand das Konzert einen gebührenden Abschluss.

So wurde der Musikworkshop wie immer zu einem vollen Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihr musikalisches Können einmal mehr unter Beweis stellen und weiterentwickeln. Mit Vorfreude blicken sie bereits auf den nächsten Workshop. Wobei sie hoffen, dass dieser wieder stattfinden kann und vielleicht ja auch in Schlitz.

Sportliche

Höchstleistungen

Nach wochenlanger Vorbereitung im Sportunterricht wurden am Ende des Schuljahrs Bundesjugendspiele an der Vogelsbergschule ausgetragen. Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen sieben bis zehn galt es, in den Disziplinen Weitsprung, Sprint und Kugelstoßen gute Ergebnisse zu erzielen. Jede der Disziplinen wurde von Sportlehrkräften beaufsichtigt, wobei sich auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8aG und 10aG mit tatkräftiger Unterstützung beim Messen der Weiten einbrachten. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Sanitäts-AG - sie waren ebenfalls zur Aufsicht eingesetzt - feuerten sie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler mit Eifer an.

Als Belohnung für die sportliche Anstrengung gab es Teilnahme-, Sieger- oder Ehrenurkunden. Die Schülerinnen und Schüler, die die Anforderungen für eine Ehrenurkunde erfüllt hatten, wurden in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien vor den versammelten Klassen besonders geehrt.

Dieses Jahr wurden gleich acht neue Schulrekorde aufgestellt. In der Disziplin Sprint gelang es Leon Edelmann in der Altersklasse 17 Jahre, die Strecke von 100 Metern in nur 12,22 Sekunden zurückzulegen. Beim Kugelstoßen wurden gleich vier neue Rekorde aufgestellt. Mara Konrad (Altersklasse 13 Jahre) stieß die drei Kilogramm schwere Kugel 7,68 Meter weit. In der Altersklasse 14 Jahre knackte Dana Schneider den Rekord mit 9,35 Metern. Alina Thiele und Elias Grasecker, beide aus der Altersklasse 15 Jahre, stießen die Kugel 9,11 Meter und 11,27 Meter weit. In der Disziplin Weitsprung stellten Pius Hirth (Altersklasse 13 Jahre) mit 5,17 Metern, Jana Demper (Altersklasse 14 Jahre) mit 4,67 Metern und Tino Rausch (Altersklasse 14 Jahre) mit 5,31 Metern jeweils einen neuen Schulrekord auf. Nach dem erfolgreichen Verlauf der Bundesjugendspiele freuen sich die Schülerinnen und Schüler nun schon auf das nächste Jahr, um die eigenen Leistungen noch einmal zu übertreffen.

Auch interessant

Kommentare