+
Nach dem Brand des Wohnhauses in Altenstadt konnte die Feuerwehr ein Übergreifen auf benachbarte Häuser verhindern.

Feuer

Feuer in Altenstadt: Gebäude unbewohnbar - Polizei nimmt Ermittlungen auf

Großeinsatz für Feuerwehren in der Wetterau: In Altenstadt mussten aufgrund eines Feuers mehrere Gebäude evakuiert werden. 

Altenstadt - Update, 8. Juli, 15.28 Uhr: Der Schaden nach dem Feuer in Altenstadt geht wohl in den sechsstelligen Bereich. Das Gebäude, in dem der Brand aus bislang ungeklärten Gründen ausbrach, ist unbewohnbar. Durch Löschwasser wurde auch eine benachbarte Wohneinheit im gleichen Gebäudekomplex beschädigt und kann vorerst nicht mehr bewohnt werden. Wie hoch der Schaden genau ist, steht noch nicht zweifelsfrei fest.

Während der Löscharbeiten musste die Stammheimer Straße voll für den Durchfahrtsverkehr gesperrt werden. Umleitungen wurden eingerichtet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die Umleitungen und Sperrungen konnten um 15 Uhr wieder aufgehoben werden. 

Polizei ermittelt nach Feuer in Altenstadt

Update, 8. Juli, 15.00 Uhr: Inzwischen sind weitere Details zum Feuer in Altenstadt bekannt. "Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte um 11.20 Uhr, um 12 Uhr war der Brand bereits unter Kontrolle, um 14 Uhr die meisten Sicherungs- und Aufräumarbeiten bereits abgeschlossen", resümiert Kreis-Brandinspektor Lars Henrich. 

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Altenstadt an der Brandstelle befanden sich das erste Obergeschoss und das Dachgeschoss des Hauses bereits im Vollbrand, der angrenzende Wintergarten war quasi schon abgebrannt. "Der Löschangriff wurde von zwei Seiten durchgeführt, nämlich von der Stammheimer Straße sowie vom Hinterhof einer benachbarten Bank aus. Angesichts der verwinkelten Bauweise des brennenden Hauses selbst und seiner Nähe zu den Nachbaranwesen waren Schutzmaßnahmen gegen ein Übergreifen des Brandes dringend erforderlich", erklärt Henrich. 

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Feuer in Altenstadt: Verkehrsbehinderungen am Montag

Erstmeldung, 8. Juli, 13.22 Uhr: Den Brand eines Wintergartens in Altenstadt meldete die Feuerwehr am Montagmittag bei der Leitstelle der Polizei. Schwarzer Qualm trete an der Unglückstelle in der Stammheimer Straße aus. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Zwischenzeitlich erfasste das Feuer auch das zum Wintergarten gehörige Wohnhaus. 

Nach bisherigen Angaben waren aber keine Personen im Gebäude, als das Feuer ausbrach. 

Weitere Wehren aus dem Kreisgebiet wurden alarmiert, um ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Diese mussten evakuiert werden. Es kommt im gesamten Stadtgebiet Altenstadt zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

red

Diese Artikel von wetterauer-zeitung.de* könnten Sie auch interessieren

Naturschutzbehörde stoppt illegale Rodungsaktion

Von einer "großen Umweltschweinerei" spricht ein Mann, der eine Abholzaktion auf der "Wetter-Insel" in Steinfurth entdeckt hat. Das Naturschutzamt hat die illegalen Arbeiten gestoppt.

Frank Rosin: Das macht der TV-Koch in Friedberg

Saftige Burger, eine sensationelle Currysoße, selbst gebackene Brötchen: Trotzdem blieb im Imbiss "Kleine Braterei" die Kundschaft aus. EinFall für TV-Koch Frank Rosin.

wetterauer-zeitung.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare