+
Der LKW hatte eine Schilderbrücke niedergerissen.

Vollsperrung und Verkehrschaos

Tödlicher Unfall auf der A5 - Polizei sucht dringend Unfallzeugen

Bei einem Unfall auf der A5 bei Bad Nauheim stirbt ein Mann. Er war mit seinem Lkw in einer Schilderbrücke hängengeblieben. Die Polizei sucht nach Unfallzeugen.

Update, 26. April, 9.32 Uhr: Die Polizei sucht dringend Zeugen, die den Unfall gesehen haben und Auskunft über den Hergang geben können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033 - 70430, in Verbindung zu setzen.

Update, 25. April, 21.11 Uhr: Neue Details zu dem tödlichen Unfall auf der A5: Der 66-jährige Fahrer des Lkw aus dem mittelhessischen Grünberg starb noch an der Unfallstelle. Er sei nicht angeschnallt gewesen. Der Sachschaden liegt laut Polizei in Gießen bei rund 500.000 Euro.

Erstmeldung, 25. April, 18.48 Uhr: Bad Nauheim - Nach einem tödlichen Lkw-Unfall auf der A5 ist die Autobahn Richtung Kassel voll gesperrt.

Tödlicher Unfall: LKW reißt Schilderbrücke nieder

Der Unfall ereignete sich kurz hinter der Anschlussstelle Bad Nauheim. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Kipplaster seine Mulde nicht eingefahren und hat bei voller Fahrt eine Schilderbrücke niedergerissen.

Der LKW hatte eine Schilderbrücke niedergerissen.

Der Brummi krachte anschließend in die Mittelleitplanke aus Beton. Der LKW-Fahrer wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Die Autobahn ist zurzeit voll gesperrt.

Vollsperrung dauert mindestens bis Mitternacht an

Laut einem Sprecher der Autobahnpolizei Mittelhessen dauert die Vollsperrung mindestens bis Mitternacht an. Seiner Einschätzung nach könnte es aber auch noch wesentlich länger dauern.

Das Problem sei die große Schilderbrücke. diese müsse von einem Spezialunternehmen beseitigt werden, das extra anfahren muss. Zudem müsse auch noch die Fahrbahndecke ausgebessert werden.

(saj/red)

Lesen Sie auch:

Drama auf der Landstraße: Mann liegt in riesiger Blutlache – Autofahrer fährt einfach weiter

Nach einem Zusammenstoß bei Schlüchtern zwischen einem Auto und einem Fahrrad liegt ein Mann bewusstlos in einer riesigen Blutlache. Den Fahrer kümmert das nicht. Er flieht von der Unfallstelle.

Mysteriöses Verbrechen im Wellnessbereich: Polizei fahndet nach diesem Mann: Im Wellnessbereich des Stadtbad Esperanto nahe der Ochsenwiese in Fulda ereignet sich ein Verbrechen, über das Amtsgericht stillschweigen bewahrt. Jetzt fandet die Polizei mit einem Phantombild nach einem Mann.

Tragisches Unglück: Mann stirbt nach Unfall auf der B45: Ein Mann verliert auf der B45 bei Kaichen die Kontrolle über seinen Opel und baut einen tödlichen Unfall. Er stirbt an Ort und Stelle.

Verwesungsgestank auf der A5: Polizei macht Ekel-Fund auf der Autobahn: Ein schrecklicher Gestank auf der A5 bei Friedberg ruft die Polizei auf den Plan. Diese findet schnell den Grund für den Verwesungsgeruch und macht einen ekelhaften Fund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion