1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

European Elvis Festival in Bad Nauheim: Bunte Petticoats und viel Rock’n’Roll

Erstellt:

Kommentare

Für vier Tage wird in Bad Nauheim die Uhr auf die 50er Jahre zurückgedreht. Das European Elvis Festival lockt Elvis-Fans aus ganz Deutschland in die Kurstadt.

Bad Nauheim – Schwarze Haartollen, bunte Petticoats, viel Rock’n’Roll und internationale Begegnungen gibt es auf dem European Elvis Festival (EEF) in Bad Nauheim zu erleben. Was vor 20 Jahren klein anfing, hat sich zu einem festen Termin für Elvis- und Rockabilly-Fans aus der ganzen Welt entwickelt. Offiziell wird das Festival am Freitag, 12. August, um 18 Uhr in der Trinkkuranlage eröffnet.

Konzerte, Talkshows, Treffen mit Weggefährten Presleys, Führungen und Filme sind im Festivalzentrum am Hotel Dolce und in der Trinkkuranlage zu erleben. Ein verkaufsoffener Sonntag mit Live-Musik und somit Programm in der ganzen Stadt erwartet die Fans.

Einer der Höhepunkte wird der Auftritt von Peter Kraus (Samstag, 13. August, 20 Uhr, Trinkkuranlage) sein. Ein „Meet & Greet“ mit Kraus ist für 15 Uhr im Hotel Dolce geplant. In das Goldene Buch der Stadt wird sich der „deutsche Elvis“ am Sonntag, 14. August, um 16 Uhr eintragen (großer Saal Trinkkuranlage) und Jim „The King“ Brown gibt am Sonntag um 11 Uhr sein Gospelkonzert „Let us pray“.

Elvis in Friedberg und Bad Nauheim: European Elvis Festival rund um den „King of Rock’n’Roll“

Der Music-Contest gehört fest zum Festival-Programm: Am Samstag treten zwischen 11.30 und 18.30 Uhr (in der Konzertmuschel und auf der Platanenhofbühne) Künstler und Bands aus ganz Europa auf, um sich den Sieg zu "ersingen" und 2023 auf der Elvis-Party auftreten zu dürfen.

Elvis als lächelnder Gitarrist. Auch auf der Bad Nauheimer Fußgänger-Ampel wird er mit Instrument abgebildet.
Elvis als lächelnder Gitarrist. In Bad Nauheim geht das European Elvis Festival an den Start. © dpa-Archiv

Friedberg und Elvis sind durch die Stationierung des „King“ in der Stadt untrennbar miteinander verbunden. Daher gibt es auch hier ein Elvis Weekend. Veranstalter sind der Kulturservice, das Wetterau-Museum und der Elvis-Presley-Verein Bad Nauheim/Friedberg. Eröffnet wird das Wochenende in Friedberg am heutigen Donnerstag (11. August) um 19 Uhr durch Dirk Antkowiak (Bürgermeister von Friedberg) und Klaus Kreß (Bürgermeister von Bad Nauheim) sowie Günter Kiefer, (Präsident des Elvis-Presley-Vereins).

Bad Nauheim: European Elvis Festival holt die 50er Jahre zurück

Das ist gleichzeitig der Startschuss für das viertägige Festival im Rathauspark. Neu ist, dass der Elvis-Presley-Platz in Friedberg am Samstag zu einer riesigen Tanzfläche wird. Tanzen für alle, egal ob geübte Tänzer oder Anfänger. Von 11 bis 13 Uhr vermitteln die „Lolly Pops“ aus Rosbach mit Unterstützung anderer Tanzvereine Grundschritte des Boogie, Jive und Rock’n’Roll.

Ein vielseitiges musikalisches Programm ist im Rathauspark geplant. „The Wonderfrolleins“ spielen am Freitag ab 19.45 Uhr. „Rock’n’Roll Roulette“ treten am Samstag von 13 bis 15.45 Uhr auf, „Rami mit den Celebrations“ (Samstag, 16 und 17 Uhr) oder „Jukebox22"(Sonntag, 11 bis 14 Uhr) geben ebenfalls Konzerte. Ein Gespräch mit dem Elvis-Zeitzeugen Dr. Peter Weitmann ist um 14.15 Uhr geplant. Touren in klimatisierten Bussen „G.I. Blues“ oder passende Ausstellungen im Wetterau-Museum ergänzen das Angebot in der Kreisstadt. Jim „The King“ Brown gibt am Sonntag um 11 Uhr sein Gospelkonzert „Let us pray“.

Bei den für Wochenende gemeldeten Temperaturen ist es ratsam, genug zu trinken – das gilt auch für die Besucher in Bad Nauheim,

Auch interessant

Kommentare