1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

»Dialog ist Kern der Demokratie«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

rueg_Frido_Mann_250522_4c
Dr. Frido Mann © pv

Bad Nauheim (pm). »Democracy will win!« - 1938 hat Thomas Mann im amerikanischen Exil mit diesen drei knappen Worten seine unerschütterliche politische Hoffnung wider alle Hoffnung beschrieb. Mehr als acht Jahrzehnte später steht diese Hoffnung als Titel über dem neuen Buch von Frido Mann, dem »Lieblingsenkel« des Nobelpreisträgers.

»Ist unsere Demokratie zukunftstauglich oder gefährdet? Welche demokratischen Grundwerte leben wir? Was kann demokratische Bildung leisten? Warum ist Demokratie die beste Staatsform?« - Vor dem Hintergrund der eigenen Lebenserfahrung diskutiert der Theologe, Psychologe und Autor Prof. Dr. Frido Mann auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Karl-Hermann-Flach-Stiftung mit Schülerinnen und Schülern der Sankt-Lioba-Schule.

Demokratie ist ein ständiger Prozess, dessen unaufgebbarer Kern der Dialog ist. »In einer Zeit, in der die Tiefschläge gegen unsere westlichen Demokratien ein beängstigendes Ausmaß angenommen haben, mag die Prognose ›Democracy will win‹ entweder naiv oder provokativ klingen«, beginnt Mann sein Buch, in dem er sowohl die Entwicklungen in den USA, seiner zweiten Heimat, als auch in Europa intensiv analysiert. Für ihn steht fest, dass Demokratie letztlich die »anfechtbarste und brüchigste Gesellschaftsform ist«, aber zugleich jene, »ohne die wir angesichts der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht überleben können«. Mit Blick auf die globalen Bedrohungen sind seine Überlegungen aktueller denn je. FOTO: PM

Auch interessant

Kommentare