1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

Die Frauen hinter dem Bücherschrank

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

agl_Ehrenamt_080922_4c
Rosemarie Momberger (l.), Irmtraud Buhariwalla (M.) und Kathrin Schimmelpfennig machen sich um den ersten öffentlichen Bad Nauheimer Bücherschrank verdient. © pv

Bad Nauheim (pm). Das »Freiwilligenzentrum - aktiv für Bad Nauheim« unterstreicht auch 2022 mit dem Ehrenamtskalender den Einsatz von Menschen, die sich für andere einsetzen. Im September geht es um Rosemarie Momberger, Irmtraud Buhariwalla und Kathrin Schimmelpfennig.

Der Nachbarschaftshilfeverein »Menschen in der Nähe« Steinfurth verwirklichte im Mai 2019 einen lange gehegten Wunsch: Der erste öffentliche Bücherschrank in Bad Nauheim wurde in Steinfurth enthüllt. Für alle Steinfurther Bürger war es ab sofort möglich, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, Bücher auszuleihen.

Die Umsetzung des Projektes »Öffentlicher Bücherschrank« hatte sich allerdings schwieriger gestaltet als zunächst angenommen. Nach einer intensiven Suche nach einem geeigneten Aufbewahrungsschrank und einem öffentlichen Aufstellplatz wurde man schließlich beim Vereinstreff in der Alten Schulstraße 1 fündig. Vorstandsmitglied Rosemarie Momberger hatte das Projekt »Bücherschrank« maßgeblich vorangetrieben und umgesetzt. Unterstützt haben sie Kathrin Schimmelpfennig und Irmtraud Buhariwalla, die seitdem als Bücherpatinnen aktiv sind.

Nach holprigem Anfang ist der Bücherschrank inzwischen gut sortiert, was auch auf die qualitativ hochwertigen und aktuellen Bücher zurückzuführen ist, die die Steinfurther Bürger einstellen. Schon von Ferne macht der optisch ansprechende Bücherschrank neugierig. Besonders Romane und Krimis erfreuen sich großer Beliebtheit, aber auch Spiele und DVDs können ausgeliehen werden.

In Zeiten der Pandemie erwies sich der Bücherschrank als wahrer Besuchermagnet. Die Bücherpatinnen sind sehr erfreut, dass die gute Resonanz bis heute anhält.

Auch interessant

Kommentare