1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

Gang übern Markt: Ein Ministerpräsident zum Anfassen

Erstellt:

Von: Jürgen Wagner

Kommentare

jw_rhein1_230722_4c
jw_rhein1_230722_4c © Jürgen Wagner

Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) besuchte gestern die Wetterau. Er unternahm einen Bummel über den Bad Nauheimer Wochenmarkt und machte Selfies mit den Bürgern.

Rhein ist mein Name. Ich bin der hessische Ministerpräsident.« Ende Mai wurde Boris Rhein zum Nachfolger von Volker Bouffier gewählt, die Sommertour nutzt er, um Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern aufzunehmen. In Bad Nauheim erscheint er in Turnschuhen, Blazer und offenen Hemd. »Hier herrschen ja mediterrane Temperaturen«, sagt Rhein bei der Ankunft im Rathaushof. Landrat Jan Weckler, Kreistagsvorsitzender Armin Häuser, Bürgermeister Klaus Kreß, Erster Stadtrat Peter Krank und eine kleine Entourage begleiten ihn beim Gang über den Wochenmarkt.

»Ich wasche mir jetzt nicht mehr die Hände«, sagt ein älterer Bad Nauheimer grinsend, nachdem Rhein ihn per Handschlag begrüßt hat. Die Bad Nauheimer erleben einen Ministerpräsident zum Anfassen. »Läuft das Geschäft?«, will er im Restaurant Da Capo wissen. Der Seniorchef erkundigt sich, ob denn bald Wahlen seien. Rhein lacht: »Erst nächstes Jahr. Wir sind immer da!«

Bürgermeister Kreß führt Rhein in Modegeschäfte, stellt die Inhaberinnen vor und bekommt nicht selten ein dickes Lob. »Die Unterstützung in der Pandemie war großartig«, sagt ein Geschäftsmann. Rhein grinst: »Sie machen das sehr geschickt«, sagt er zu Kreß.

Mit dem Ehepaar Scheunemann, das er neulich beim Abend des Sports in Wiesbaden traf, fachsimpelt der Ministerpräsident übers den Versuch, das Sportabzeichen abzulegen und das Kugelstoßen (»Ich hab’ meinen Arm noch Monate später gespürt«), dann erkundigt er sich bei Schülern, die vor der Wurstbude sitzen, nach den Zeugnisnoten. »2,0.« »1,8.« »1,875.« »Wow! Das sind ja gute Noten.« Als Landrat Weckler den Jungs verrät, dass sie sich gerade mit dem Ministerpräsidenten unterhalten, staunen die. »Echt jetzt?«

»Party Rent« und Dorffest besucht

In Bad Nauheim gibt es viel zu sehen. Vorbei am Kaufhaus Weyrauch und den Marktständen geht es zum »Café Wichtig« am Aliceplatz und dann zum »Café Noch wichtiger«, sprich zum »Café Müller«, wo Fachgespräche übers Tortenbacken folgen. Am Nachmittag ging die Tour durch die Wetterau weiter. Rhein besuchte die »Hoffreunde« in Nieder-Weisel, drei Landwirte, die gemeinsam einen Hofladen betreiben, sprach in Ober-Mörlen mit Christian Eichenberger (»Party Rent«) über die wirtschaftliche Situation der Eventausstatter und besuchte das Dorffest in Ober-Mörlen.

Auch interessant

Kommentare