1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

Im Herzen der europäischen Raumfahrt

Kommentare

dab_esa_210323_4c
Die Lioba-Gruppe vor dem Eingang zum europäischen Weltraumzentrum. © pv

Bad Nauheim (pm). Fünf Schülerinnen und neun Schüler der Sankt-Lioba-Schule sowie drei Erwachsene haben kürzlich in Darmstadt die Europäische Weltraumbehörde (ESA) besucht. Höhepunkt war eine Führung durch den Kontrollraum des europäischen Raumflugkontrollzentrums, wie die Schule mitteilt.

Dieser Besuch im Herzen der europäischen Raumfahrt war nur möglich, weil sich zu diesem Zeitpunkt keine von Darmstadt aus betreute Raumfahrtmission in einem kritischen Stadium befand. Daneben gab es aber auch das »Normalprogramm«, das allen Besuchergruppen gezeigt wird:

Satellit bestaunen

Nach der Kontrolle der Personaldokumente und dem Verschließen der Smartphones sah die Lioba-Delegation einen kurzen Film zur Arbeit der ESA, bevor sie auf das Freigelände geführt wurde. Dort gab es unter anderem den nach dem griechischen Mathematiker benannten Satelliten Euclid zu bestaunen, der die Entwicklung des dunklen Universums untersuchen soll.

In einem Holzhaus mit großen Fensterscheiben waren Exponate zur erfolgreichen Rosetta-Mission ausgestellt. Die Rosetta getaufte Raumsonde erforschte nach ihrem Start im Jahr 2004 den Kometen Tschurjumow-Gerassimenko und brachte 2014 als erste Sonde überhaupt ein Landefahrzeug zum kontrollierten Aufsetzen auf einer Kometenoberfläche. Anhand der Ausstellung konnte man sehen, wie die fertige Sonde aus verschiedenen Vorstufen (engineering model, qualification model, final flight model) hervorging, die vor dem Start in den Weltraum ausgiebig getestet wurden. Auch nach dem Start werden solche Modelle noch benötigt, um herauszufinden, wie etwaige Fehlfunktionen behoben werden können.

Nach der Führung besuchten die Liobaner noch eine Pizzeria und fuhren zurück nach Bad Nauheim.

Auch interessant

Kommentare