1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

Pro Foto fünf Euro für Ukraine: Besondere Spendenaktion in Bad Nauheim

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

agl_BN_Selfie-SpotKursta_4c
Klaus Kreß (l.) und Matthias Wieliki (Fachbereichsleitung Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit) eröffnen den Selfie-Spot am Aliceplatz. © pv

Am Bad Nauheimer Aliceplatz kann man jetzt Selfies machen und auf diese Weise für Spenden sorgen, die Menschen aus der Ukraine zugute kommen. Was man noch beachten sollte, lesen Sie hier.

»Bad Nauheim steht solidarisch an der Seite der Menschen in der Ukraine, die gerade unendliches Leid erfahren. In unserer Kurstadt sind menschliche und demokratische Werte essenziell für ein friedliches Zusammenleben. Umso schwerer fällt es uns zu sehen, was der völkerrechtswidrige und verbrecherische Angriffskrieg Putins auslöst«, sagt Bürgermeister Klaus Kreß. Bad Nauheim zeige Solidarität mit der Ukraine und starte eine Fotoaktion am Aliceplatz, die nicht nur das Gemeinschaftsgefühl der Bad Nauheimer sichtbar machen solle, sondern gleichzeitig eine Spende für die Ukraine generiere, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Außerdem wurde eine städtische Plattform zum Austausch von Hilfsgütern eingerichtet.

Gegen Spaltung der Stadtgesellschaft

Kreß: »Wir können das Geschehen in der Ukraine von hier aus nicht verändern. Aber wir setzen ein starkes Signal der Solidarität für die vom Krieg betroffenen Menschen. Wir koordinieren Hilfsangebote und wir heißen die Menschen aus der Ukraine, die Schutz suchen, bei uns willkommen. Wir wissen, dass die russische Regierung hier nicht für ihr Volk agiert. Deswegen ist es uns wichtig, zu verhindern, dass der Konflikt zu einer Spaltung der Stadtgesellschaft führt. In Bad Nauheim leben Menschen aus Russland, aus der Ukraine und aus vielen anderen Nationen - und wir alle haben viel mehr gemeinsam, als uns trennt.«

Am Aliceplatz wurden am Freitag die Bad-Nauheim-Liebe-Herzen befestigt. Zwischen zwei Säulen des Schuckhardt-Brunnens hängen jetzt zwei blaue Herzen nebeneinander und darunter zwei gelbe Her-zen. Diese bilden den Hintergrund für den Selfie-Spot, an dem Bürger ein Selfie oder auch ein Foto machen können, um es mit dem Hashtag #KurstadtHilftUkraine auf ihrem Profil von Facebook oder Instagram zu posten. Für jedes hochgeladene Bild spende die Stadt Bad Nauheim fünf Euro an die »Aktion Deutschland Hilft«, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus weiter.

Sachspenden, und Unterkünfte

»Nachdem uns in den letzten Tagen eine überwältigende Anzahl an Hilfsangeboten erreicht hat, bieten wir eine Möglichkeit, diese zentral zu sammeln, um sie bestmöglich zu vernetzen und so insgesamt die größte Wirkung zu erzielen«, erklärt Kreß.

Dabei arbeitet die Stadt mit den für die Unterbringung von Menschen aus der Ukraine zuständigen Behörden des Wetteraukreises zusammen. Unter ukraine.badnauheimliebe.de können Angebote zu Sachspenden, Unterkünften und personellen Hilfsangeboten eingetragen werden, die mit Hilfsorganisationen und zivilgesellschaftlichen Initiativen vernetzt werden.

Auch eine umfangreiche Darstellung der in der Region bestehenden Spendenbörsen ist aufgeführt - allen voran die »Wohnungsbörse Ukraine« des Wetteraukreises.

Auch interessant

Kommentare