1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Nauheim

Stadtbus wird teurer - Betreiber empfiehlt 9-Euro-Ticket

Erstellt:

Kommentare

hed_stadtbus1_290622_4c
Im gesamten RMV-Gebiet steigen ab Freitag die Preise. Auch die Fahrt im Stadtbus wird teurer. © NICI MERZ

Ab Freitag, 1. Juli, steigen die regulären Ticketpreise im Bad Nauheimer Stadtbus um durchschnittlich fünf Prozent, teilen die Stadtwerke als Betreiber mit.

Die Stadtwerke müssten die im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) beschlossene Preiserhöhung weitergeben, sagt Simone Güldner, Leiterin Finanzen bei den Stadtwerken Bad Nauheim. Betroffen sind die Tarife für Einzelfahrten, Tageskarten und Gruppentageskarten, Hessenticket, Wochen- und Monatskarten sowie die 9-Uhr-Monatskarte, jeweils für Kinder, Erwachsene und Auszubildende. Ausgenommen sind alle 65-plus-Tickets, Senioren- und Schüler-Tickets sowie Jahreskarten, die Clevercard und Zuschlagskarten. Ab Juli 2022 kostet die Einzelfahrt 2,35 Euro statt 2,20 Euro. Der Preis für die Tageskarte für Erwachsene steigt von 4,30 Euro auf 4,60 Euro, der Preis für die Monatskarte von 47,80 Euro auf 49,10 Euro. Alle Preisänderungen finden Nutzerinnen und Nutzer des Stadtbusses unter www. stadtwerke-bad-nauheim.de.

Grund für die Preisanpassungen im RMV sind laut den Stadtwerken die stark gestiegenen Dieselpreise, Instandhaltungs- und Personalkosten. Um die höheren Belastungen etwas abzufedern, empfehlen die Stadtwerke den Bürgerinnen und Bürgern daher, aktuell das 9-Euro-Ticket zu wählen. Dies sei auch im Stadtbus erhältlich. Die Bundesregierung hatte das Ticket bundesweit als Teil des Entlastungspaketes gegen die hohen Energiekosten beschlossen.

Auch interessant

Kommentare