1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

SPD besichtigt Quellenpark

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf etwa 75 000 Quadratmetern Fläche entsteht ein neues Wohngebiet im Quellenpark. Nachdem Gas, Wasser, Abwasser, Strom und Breitband-Verkabelung erfolgt sind, soll nun das Baugebiet Im Schleid als erstes bebaut werden.

Auf etwa 75 000 Quadratmetern Fläche entsteht ein neues Wohngebiet im Quellenpark. Nachdem Gas, Wasser, Abwasser, Strom und Breitband-Verkabelung erfolgt sind, soll nun das Baugebiet Im Schleid als erstes bebaut werden. Grund genug für eine siebenköpfige Delegation der Bad Vilbeler SPD, sich alles einmal vor Ort anzuschauen. Unter der Führung des Diplomingenieurs und Architekten Eberhard Rath, Planungsleiter des Investors Dietmar Bücher, trafen sie sich auf der Baustelle.

Die Baugenehmigung sei noch nicht erteilt, damit rechne Rath im April, im Mai könnte dann die Hochbautätigkeit und die Vermarktung beginnen. Etwa 700 Wohnungen sollen entstehen, überwiegend im Geschosswohnungsbau auf vier Etagen. Alle Wohnungen seien laut Rath barrierefrei erreichbar, alle Häuser hätten Aufzüge. Weder in den Eingangsbereichen noch auf den Etagen gebe es Stufen. Auch die Erreichbarkeit der sanitären Einrichtungen über ausreichend breite Türen sei geplant.

Ein kritischer Punkt sei der Lärmschutz, sowohl in Richtung Bahn als auch zur Nordumgehung. Da die Bahn ihren Lärmschutz erst im Zuge des S-Bahn-Ausbaus verbessere, gebe es als Zwischenlösung nur einen verstärkten passiven Lärmschutz oder eine Vorfinanzierung des Schutzes durch die Stadt.

„Wir begrüßen, dass es jetzt losgeht, auch wenn es möglicherweise in späteren Bauphasen zu Konflikten mit gewerblicher Bebauung kommen kann“, meinte SPD-Stadtverordneter Rainer Fich. „Die professionelle Vermarktung der Gewerbeflächen darf nicht aus dem Auge verloren werden. Eine robuste mittelständische Struktur ist der Abhängigkeit von Großinvestoren vorzuziehen.“

(fnp)

Auch interessant

Kommentare