+

SC Dortelweil

Dortelweiler Kicker feiern spanisch

Ein Wiedersehen mit Spielern, die früher einmal beim SC Dortelweil (SCD) gespielt haben, konnten etwa 200 Zuschauer bei der Premiere des Altherren-Turniers

Ein Wiedersehen mit Spielern, die früher einmal beim SC Dortelweil (SCD) gespielt haben, konnten etwa 200 Zuschauer bei der Premiere des Altherren-Turniers auf dem Dortelweiler Sportplatz feiern. Da standen sich sieben Alte Herren (AH)- und Classic-Teams in einem K.o.-Turnier gegenüber. „Angemeldet hatten sich zehn Teams, drei haben ihre Teilnahme kurzfristig storniert“, informierte Wolfgang Schwarzhaupt, der Erste Vorsitzende des SCD.

Die Zuschauer, Martin Gunkel, beim SCD sportlicher Leiter des Seniorenfußballs und die vier Schiedsrichter, bekamen spannende Spiele mit fairen Kämpfen zu sehen. Das Einlagespiel bestritten die C-Jugendspielerinnen des SCD gegen die Spieler der D-Jugendmannschaft. Das Geschlechterturnier entschieden die 14- und 15-jährigen Teenager mit 4:2 Toren gegen die zehn- bis zwölfjährigen Jungen für sich. Die erfahrenen Fußballer kämpften um Ehre, Ansehen und den von Wolfgang Schwarzhaupt gestifteten Wanderpokal.

Diesen und 200 Euro-Gewinnprämie nahm die Soma-Elf des SV Nieder-Weisel mit nach Hause. Den zweiten Platz und 150 Euro hatten sich die Fußballer des SCD Classic-Teams und den mit 100 Euro dotierten dritten Platz das Team SCD I erspielt.

An die sportlichen Wettkämpfe bei kühler, nasskalter Witterung schloss sich ein Spanischer Abend rund ums Sportheim an. Kulinarisch vertreten war die iberische Halbinsel auf der Speisekarte. Vereinsmitglied Peter Steul hatte eine große Pfanne mit 40 Portionen Paella zubereitet, zu der sich die Gäste ebenfalls frisch zubereitete Sangria schmecken ließen. Für alle Fleischliebhaber unter den Sportlern und Gästen legte Valentin Assheuer auch noch 100 Brat- und Rindswürste sowie saftige Steaks auf den Grill.

„Die Paella und der Sangria sind lecker“, lobte Besucherin Annett Matzner. „Was mir hier heute Abend fehlt, ist spanische Musik. Ich habe mich aufs Flamenco-Tanzen gefreut.“ Die Kernstädterin war mit Ehemann Christoph Matzner und der Dortelweiler Freundin Margot Schimpf aus dem nahe gelegenen Schrebergarten zum Spanischen Abend gekommen.

Für das musikalische Programm an diesem Abend war DJ Fidel Zegai, offensiver Mittelfeldspieler der ersten Mannschaft des SCDortelweil, zuständig. Unterstützt durch Techniker Pabior vom AH-Team, legte er CDs und DVDs auf. Die Musik bestand aus einem bunten Stilmix. Zu hören gewesen sei zwar keine klassische Flamenco-Musik, dafür gab es aber teilweise auch Lieder von und mit spanischen Musikern und Sängern, informierten Vereinsmitglieder. Jugendleiter Dirk Münkel informierte, dass das Trainings-Camp des SC Dortelweil für den Nachwuchs in diesem Jahr vom 24. bis zum 28. August auf dem Dortelweiler Sportgelände an der Nidda stattfindet. fau

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare