1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Dortelweiler Modellpilot Mika ist dreifacher Deutscher Meister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Racing-AG der Nieder-Erlenbacher Anna-Schmidt-Schule kehrt mit fantastischen Erfolgen vom Deutschland-Finale des Tamiya-Fighter-Cups im thüringischen Sonneberg zurück.

Die Racing-AG der Nieder-Erlenbacher Anna-Schmidt-Schule kehrt mit fantastischen Erfolgen vom Deutschland-Finale des Tamiya-Fighter-Cups im thüringischen Sonneberg zurück. Etwa 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland, Polen und den Niederlanden gingen an den Start. Gefahren wurde mit ferngesteuerten Modellautos sowohl auf Asphalt als auch im Gelände auf Schotter.

Damit der beste Fahrer und nicht der dickste Geldbeutel gewinnt, wurde mit baugleichen Fahrzeugen und begrenzten Tuningmöglichkeiten in zwei Kategorien gefahren. Die Mitglieder der Modellbau-AG der Anna-Schmidt-Schule schafften es gleich mehrfach auf das Siegerpodest. Lukas Reip wurde deutscher Vizemeister in der Kategorie Super-Stock. Viktoria Fritzel wurde in dieser Klasse bestes Mädchen. Mika Huth aus Dortelweil wurde sensationell dreifacher Deutscher Meister. Er gewann bei den Rookies (Neulingen) sowohl auf Asphalt als auch erstmalig auf der Off-Road-Strecke. In der Addition gewann er auch die Mixed-Wertung und sicherte sich damit alle drei möglichen Titel. Bei den Rookies wurde zudem Katharina Stier bestes deutsches Mädchen.

Seit Jahren gehört die Modellbau-AG der Anna-Schmidt-Schule zu den erfolgreichsten Teams bei den Deutschen Meisterschaften. In einer Serie von Schulmeisterschaftsrennen alle zwei Wochen auf dem Schulhof oder in der Turnhalle der Anna-Schmidt-Schule qualifizieren sich die besten AG-Fahrer für dieses Finale. Dieses einzigartige AG-Konzept in Kooperation mit MZ-Modellbau machte sich auch in diesem Jahr wieder bezahlt.

(fnp)

Auch interessant

Kommentare