Judo

SV Fun-Ball Dortelweil überzeugt in Bad Homburg

Kiara und Lina werden das Weißer-Turm-Pokalturnier in guter Erinnerung behalten. Die beiden jungen Judo-Damen erringen jeweils die Bronzemedaille.

Bereits seit 2010 nehmen die Judokas des SV Fun-Ball Dortelweil regelmäßig am Weißen-Turm-Pokal in Bad Homburg teil. In diesem Jahr waren die Trainer Saskia Vetter und Karsten Baer mit Sportlern der Altersklasse U17 am Start. Drei der Athleten sind dieses Jahr in die höhere Altersklasse aufgestiegen und wollten Wettkampferfahrung sammeln. Für sie gelten jetzt neue Richtlinien beim Griffkampf und den Wurfeingängen. Außerdem sind in dieser Altersklasse Würgetechniken zugelassen.

Kiara Garcia startete in der Klasse bis 52 kg. Bei ihrem ersten Kampf gegen Joya Blöcher (Saarland) musste sie sich mit einer Waza-ari (halber Wertung) geschlagen geben. In der Trostrunde bekam sie ihre zweite Chance. Mit Hüftschleuderwürfen und Haltegriff gelang es ihr, sich auf Rang drei vorzukämpfen und die Bronzemedaille in Empfang zu nehmen.

Lina Dahm bekam es in der Klasse bis 70 kg mit drei Gegnerinnen zu tun. Ihren Auftaktkampf gegen Selen Pekis (Stadtallendorf) gewann sie souverän mit einer großen Wurftechnik. Gegen Evangelia Konstantinidou (Offenbach) und die deutlich erfahrenere Alexa Lachmann (Bad Kissingen) musste sie sich anschließend geschlagen geben. In der Gesamtwertung landete Lina ebenfalls auf Rang drei.

Felix Schulz (bis 55 kg) und Paul Weidinger (bis 60 kg) kämpften in den am stärksten besetzten Gewichtsklassen bei den Jungs. Beide zeigten starke Griffkämpfe und vielseitige Wurfansätze. Diese reichten jedoch noch nicht zum Siegen aus. ed

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare