1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

An der Grenze zur Perfektion

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Teamchef Klaus Rotter kam aus dem Zungenschnalzen nicht mehr heraus. Und die Fans des SV Fun-Ball strahlten mit ihm um die Wette.

Saionstart nach Maß für den SV Fun-Ball Dortelweil in der 2. Badminton-Bundesliga: Ganz souverän mit 6:1 wurde Mitfavorit SG Anspach beherrscht.

Im 1. Herren-Doppel mussten Neuzugang Andreas Heinz und Jiann Chiang allerdings schon alles geben, um in einem hochklassigen Spiel einen Fünfsatzsieg (11:6, 11:4, 9:11, 10:12, 11:8) zu landen. Dabei bogen die Fun-Baller im fünften Satz einen 5:8-Rückstand noch um.

Deutlicher machten es Neuzugang Annika Horbach und Franziska Volkmann im Damen-Doppel, das sie mit einer starken Leistung 3:0 (11:8, 11:3, 11:5) gewannen. Ebenso glatt lief das 2. Herren-Doppel, das Thomas Legleitner/Peter Lang mit 3:0 (11:8, 11:3, 15:13) für sich entschieden.

Im 2. Herren-Einzel erhöhte der deutsche Jugendmeister David Peng durch ein 12:10, 11:5, 11:5 auf 4:0. Im Damen-Einzel trat Annika Dörr nach neunmonatiger Verletzungspause zu ihrem ersten Spiel an. In den ersten zwei Sätzen hielt sie noch gut mit, verlor dann aber den Anschluss und musste sich mit 0:3 Sätzen beugen. „Ich bin zuversichtlich, dass Anika in Kürze zu alter Spielstärke zurückfinden wird“, glaubt Teammanager Klaus Rotter.

Das 1. Herren-Einzel ging nach wechselhaftem Verlauf mit 3:1 an Jiann Chiang (11:4, 7:11, 11:2, 11:9), ehe das neu zusammengestellte Mixed Franziska Volkmann/Andreas Heinz markierte mit einem 3:1 (11:2, 11:6, 7:11, 13:11) den 6:1-Endstand perfekt machte.

„Es war eine nahezu perfekte Teamleistung. Alle Spieler waren von Anfang an sehr konzentriert und konnten ihr Leistungsvermögen abrufen. Die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen. Wir haben spannende Spiele gesehen – teils hochklassig, teils auf Augenhöhe“, resümierte Klaus Rotter.

Nach dem 1. Spieltag liegen die Brunnenstädter in der Tabelle auf Platz drei hinter dem 1. BC Bischmisheim II (7:0 gegen Wiebelskirchen) und der SG Schorndorf (6:1 gegen Aufsteiger Friedrichshafen).

Die nächste Partie steht dem SV Fun-Ball am 8. Oktober in heimischer Halle ins Haus – gegen den Tabellenführer und Meister der vergangenen zwei Jahre, den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II. Los geht es um 14.30 Uhr in der Sporthalle der Europäischen Schule.

Auch interessant

Kommentare