1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Gronauer Hexen und der Goldrausch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

Nicht nur auf ihren Besen, sondern auch in der Manege machen die Gronauer Hexen eine gute Figur. Das konnten alle Narren beim „Gronauer Hexen-Fasching“ sehen.

Nach ihrem Hexentanz und anschließenden Polonaisen durch den voll besetzten Saal des Feuerwehrhauses legten die Hexen ihre Besen zur Seite. Und Inge Wiemer, Vorsitzende des Gym Gronau, begrüßte die sich im Takt der Musik von DJ Klaus schunkelnden oder tanzenden Besucher im „Circus Gronau“. Danach gehörte die Manege Circus-Direktorin und Dompteurin Wilma Cordes, Tänzerinnen und Akrobatinnen, Clownin Christel Müller und jeder Menge „wilder Tiere“. Getreu des Mottos „Jetzt geht’s los“ jagte ein Gag oder Tanz den anderen.

Die Tänzerinnen Helene Behr, Inge Wiemer, Inge Wieskämper, Hannelore Langkamm-Beyer, Helga Meyer, Elke Hilpert, Irmgard Schmidt-Iacobino und Carmen Grube zeigten schmissige Tänze zu Titeln wie „Happy“, „Played alive“, „I like to move it“ oder „The lions sleep tonight“. Trommlerin Doris Jöhnk kündigte den Auftritt der Zirkustiere an. Die zeigten zu eingängigen Hits wie „Eye of the tiger“, „Do the monkey“ Kunststücke oder trieben mit ihrer Dompteurin und dem Publikum ihren Schabernack.

So wie der knuddelige Bär (Petra Völp), der eigenwillige Löwe (Gislinde Reith) oder der mit Bananen um sich werfende Affe (Anita Czaplynskyi). Beim Blick auf das muntere Treiben riet der aus seinem Honigtopf schleckende Bär allen im Saal „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“. Die Tänzerin (Claudia Vetter) balancierte graziös zu „La valse“ über ein beleuchtetes Seil. Zwischen den Vorführungen beschoss die Clownin die Besucher mit Wasser aus ihrer großen Pistole oder ließ Konfetti regnen. Das Mädchen (Claudia Vetter) schwärmte „Oh mein Papa“ vor dem verblüfften Clown. Der imaginäre Circus-Vorhang fiel mit dem Tanz zur Musik „Die Manege ist leer“. Bevor die stürmisch herbeigeklatschten Zugaben gegeben wurden, bedankten sich alle Mitwirkenden bei Choreographin Elke Hilpert, Maskenbildnerin Marion Belz und Ideengeberin Anna Lorenz mit je einem Blumenstrauß.

Danach gehörte die Tanzfläche zwei Stunden lang dem närrischen Publikum, bevor die in glitzernden Kostümen auftretende Tanzgruppe „Enchanted“ in einen „Goldrausch“ verfiel. Unter Leitung ihrer Trainer-in Nina Laupus zeigten die 14 Tänzerinnen zu populären Musiktiteln wie „Teardrop“, „Black and Gold“ und „Gold Digger“ die Geschichte des Edelmetalls Gold. Mit anhaltendem Applaus bedankte sich das Publikum bei den Goldrausch-Tänzerinnen Alexandra Hochhaus, Julia Kiefl, Lara Hahn, Lea Akins, Anna-Lena Scharrer, Denise Friedrich, Anna Kortmann, Caro Mews, Jeannine Busch, Anina Müller, Nina Laupus, Katharina Götz, Anabel Eickhoff und Jasmin Suna für die gelungene Show.

Auch interessant

Kommentare