1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Landgrebe übergibt Staffelstab an Fich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nach über zehn Jahren haben die Bad Vilbeler Sozialdemokraten einen neuen Vorsitzenden: Rainer Fich beerbt Udo Landgrebe. Mit der Bekanntgabe ihres Bürgermeisterkandidaten lassen sich die Genossen indes noch Zeit.

„Als ich vor über zehn Jahren in der Gasstätte Zur Sonne auf dem Heilsberg erstmalig von euch zum Vorsitzenden unserer Partei gewählt wurde, konnte ich mir nicht vorstellen, dass daraus mal eine ganze Dekade werden sollte“, erinnert sich der scheidende Vorsitzende Udo Landgrebe bei der Jahreshauptversammlung der SPD im Vilbeler Kurhaus.

Landgrebe lässt die Jahre Revue passieren, spricht über die vergangenen Wahlkämpfe, die Mitgliederentwicklung, die Vorstandsarbeit und Veranstaltungen. Bevor die Neuwahlen anstehen gibt er noch einen kleinen Ausblick auf die Zukunft: Er sei mehr denn je davon überzeugt, dass die Bad Vilbeler Sozialdemokraten bei der anstehenden Kommunalwahl gute Ergebnisse erreichen würden, „denn die CDU und die derzeitige Koalition wirtschaftet weiter ab und serviert uns und der Bevölkerung wunderbare politische Themen, die wir nur noch überzeugend nutzen müssen.“ Das Ziel, bei der Kommunalwahl 30 Prozent und mehr zu erhalten, gebe er gerne an Fich weiter. „Wie sagte noch Franz Müntefering: Opposition ist Mist. Damit hat er wohl mehr als Recht.“

Gemeinsam Dinge angehen

Nach der Entlastung des Vorstandes geht es ans Eingemachte: Die Wahlen. In seiner Bewerbungsrede um den Vorsitz betont Fich, dass einige Dinge in der Quellenstadt „sehr viel besser werden müssen“. Dazu gehöre das Thema Frankfurter Straße, die allgemeine Verkehrsanbindung, günstige Wohnungen sowie die Politik für Familien und rund um den demografische Wandel. Fich: „Ich sehe eine gute Chance, gemeinsam einen Teil dieser Dinge mit meiner Unterstützung als Vorsitzender umzusetzen.“

Die rund 40 Anwesenden scheinen seine Ansicht zu teilen – 32 von 34 Stimmen erhält Fich bei der Wahl und ist damit der neue Vorsitzende der Bad Vilbeler SPD. Hinter ihm steht ab sofort ein Frauen-Duo: Katja Koci und Isil Yönter unterstützen den neuen Vorsitzenden als Stellvertreterinnen. Christian Kühl bleibt Kassierer, Ralf Spiegler wird als zweiter Kassierer gewählt. Carsten Hauer wird zum Schriftführer, Lucia André zur stellvertretenen Schriftführerin gewählt.

Als Beisitzer haben Hans-Ulrich Callies, Beate Giebel, Hans-Joachim Hisgen, Udo Landgrebe, Jutta Saß, Manfred Thrun und Vered Zur-Panzer das Rennen gemacht, Hans-Joachim Braden und Thomas Neumann hatten das Nachsehen. Doch noch ein weiterer wichtiger Punkt steht auf der Tagesordnung: Udo Landgrebe wird einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Ortsvereins ernannt. „Seine kraftvolle und beständige Art sucht seinesgleichen“, begründet Fich den Antrag.

Entscheidung im Juni

„Ihr beschämt mich“, dankt Landgrebe den Anwesenden gerührt. „Danke für euer langjähriges Vertrauen.“ Landgrebe bleibt neben seiner Arbeit als Beisitzer im SPD-Vorstand weiterhin ehrenamtlicher Stadtrat, will wieder bei der Kommunalwahl für das Stadtparlament kandidieren, „und auch kommunalpolitisch werde ich weiterhin aktiv mitmischen.“

Wer als Bürgermeister kandidieren soll, klammern die Sozialdemokraten an diesem Tag aus. „Rein formal hat die Entscheidung noch Zeit“, erklärt Fich. „Die Entscheidung wird allerdings in der Juni-Sitzung des Vorstandes fallen.“ Gegen Ende der zweiten Juni-Woche soll der Kandidat dann der Öffentlichkeit präsentiert werden.

In einer ersten Fassung ist statt Udo Landgrebe fälschlicherweise Walter Lochmann als scheidender SPD-Vorsitzender genannt worden. Die Redaktion bittet diesen Fehler zu entschuldigen.

Auch interessant

Kommentare