Schaaf-Stiftung in Bad Vilbel

Schaaf-Stiftung finanziert Palliativ-Koffer

Die von den Stiftern Ernst, Hildegard und Andreas Schaaf 2010 gegründete Schaaf-Stiftung fördert die Hospiz- und Palliativarbeit in Bad Vilbel.

Die von den Stiftern Ernst, Hildegard und Andreas Schaaf 2010 gegründete Schaaf-Stiftung fördert die Hospiz- und Palliativarbeit in Bad Vilbel. Ziel ist die Unterstützung der Palliativmedizin, vor allem die häusliche Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen durch Netzwerke für stationäre Behandlung in Zusammenarbeit mit ambulanten Palliativ-Care-Teams.

Ganz aktuell wurden Stiftungsmittel für die Anschaffung von speziellen Notfallkoffern für das Team Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) in Friedberg eingesetzt. Die Notfallkoffer enthalten wichtige medizinische Ausstattung zur Unterstützung des Teams im Einsatz – eine große Hilfe für die Mitarbeiter.

Die therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen des SAPV-Teams können Patienten beanspruchen, die an einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung leiden und deren Lebenserwartung begrenzt ist. Der behandelnde Hausarzt kann die Unterstützung durch das Team verordnen.

Eine Versorgung erfolgt durch das SAPV-Team bestehend aus Arzt, speziell ausgebildeten Pflegekräften und gegebenenfalls Psychologen und Seelsorgern im gesamten

Wetteraukreis und ist täglich 24 Stunden und auch am Wochenende erreichbar. Träger des SAPV-Teams ist das Gesundheitszentrum Wetterau.

Kürzlich fand die Übergabe der mit den Spendengeldern der Schaaf-Stiftung erworbenen Notfallkoffer an das SAPV-Team im Haus der Begegnung in Bad Vilbel statt. In Anwesenheit der Stiftungsgründer Hildegard und Andreas Schaaf kam es zu einem regen Austausch mit den Mitarbeitern über die Arbeit des SAPV-Teams und die Probleme bei der Hilfe.

Die Palliativmedizin soll Menschen bis zuletzt ein beschwerdearmes und würdiges Leben ermöglichen. Bezeichnend für den Gedanken der Palliativmedizin ist ein Zitat der Gründerin der Hospizbewegung und Palliativmedizin, Cicely Saunders, die mit dem Satz weltbekannt geworden ist: „Es geht nicht primär darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare