SPD: Massenheimer CDU schmückt sich bei Haltestelle mit fremden Federn

Die Freude bei der CDU Massenheim über das endlich installierte Buswartehäuschen an der Hainstraße (die FNP berichtete) ist groß. Das gilt auch für die SPD.

Die Freude bei der CDU Massenheim über das endlich installierte Buswartehäuschen an der Hainstraße (die FNP berichtete) ist groß. Das gilt auch für die SPD. Die aber ärgert sich darüber, dass sich die Christdemokraten mit fremden Federn schmückten. „Die Massenheimer Sozialdemokraten reiben sich verwundert die Augen, denn die CDU reklamiert für sich: „Die CDU hatte eine Anregung von Fahrgästen aufgenommen und als Antrag in den Massenheimer Ortsbeirat eingebracht. Alle Parteien haben unsere Initiative unterstützt“, teilt Klaus Arabin mit.

In der vergangenen Wahlperiode habe es keinen Antrag der CDU zu dem Thema gegeben. Der einzige Antrag dazu stamme von der SPD und sei im Juni 2012 gestellt und einstimmig verabschiedet worden. Wegen der fortgesetzten Untätigkeit der Stadt habe Ortsvorsteher Bernd Hielscher (SPD) Ende Oktober 2015 die Initiative ergriffen und den Vorschlag für einen erneuten gemeinsamen Antrag zur Diskussion gestellt. Dem seien alle Parteien gefolgt, der Antrag wurde am 26. November behandelt und bei einer Enthaltung der CDU verabschiedet.

„Abgesehen davon, dass es eher peinlich ist, dass die Stadt die Massenheimer über elf Jahre buchstäblich im Regen stehen ließ, ist es kein gutes Vorzeichen für die Fortsetzung der konstruktiven Zusammenarbeit im Ortsbeirat, wenn die CDU sich hier mit fremden Federn schmückt“, schildert Arabin. fnp

Die konstituierende Sitzung des neuen Ortsbeirats Massenheim findet am morgigen Donnerstag ab 19 Uhr im katholischen Pfarrsaal, Harheimer Weg 2, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare