Spende von Mietregalkunden hilft Heilsberger Hortkindern

Der Bad Vilbeler Mietregal-Laden in der Frankfurter Straße unterstützt die Betreuungsinitiative der Ernst-Reuter-Schule auf dem Heilsberg seit Mai 2015.

Der Bad Vilbeler Mietregal-Laden in der Frankfurter Straße unterstützt die Betreuungsinitiative der Ernst-Reuter-Schule auf dem Heilsberg seit Mai 2015. Kunden können Sachspenden für die Betreuungsinitiative abgeben, die dort verkauft werden. Die Erlöse kommen in diesem Fall zu hundert Prozent dem Verein zugute.

Kürzlich konnte eine Spende in Höhe von 619 Euro an die Betreuungsinitiative ERS plus übergeben werden. „Nur durch die Sachspenden der Kunden ist dies überhaupt ermöglicht worden“, betonen Geschäftsführer Joachim Walther und Mitarbeiterin Monika Breiniger.

Sie stecken zudem viel Zeit und Mühe in die Unterstützung gemeinnütziger Vereine, denn auch die Arbeitszeit für die Verwaltung der zahlreichen gespendeten Artikel, wie das Kommissionieren oder die Buchführung ist nicht unerheblich und gehört zum Spendenpaket quasi dazu. Der Mietregal-Laden unterstützt neben der Betreuungsinitiative ERS plus noch den Verein Hunde in Not Hanau.

Die Betreuungsinitiative ERS Plus hat sich im Januar 2015 gegründet, um zusätzliche Betreuungsplätze an der Ernst-Reuter-Schule auf dem Heilsberg zu schaffen. Engagierte Eltern organisierten sich in Arbeitsgemeinschaften, um die Betreuung für den Jahrgang 2015 / 2016 zu lösen.

Seit September 2015 bietet der Verein, gemeinsam mit dem Träger Arbeiterwohlfahrt 32 weitere Schülerbetreuungsplätze an. Die Kinder werden im „Königshaus“ neben der Schule, betreut. Neben den Räumlichkeiten steht den Kindern ein weitläufiges Gelände mit altem Baumbestand zur Verfügung. In der Schulzeit werden Kinder von Montag bis Freitag ab Unterrichtsende, frühestens nach der vierten Stunde, bis 17 Uhr betreut.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare