Urlaub am Strand? Massenheim bietet das volle Paket

Bei bunten Cocktails, leckeren Longdrinks und jeder Menge Bier unterhalten sich sommerlich-luftig angezogene Menschen. Bratwurst oder Pommes Frites schnabulierend sitzt ausgelassenes Partyvolk im Sand.

Bei bunten Cocktails, leckeren Longdrinks und jeder Menge Bier unterhalten sich sommerlich-luftig angezogene Menschen. Bratwurst oder Pommes Frites schnabulierend sitzt ausgelassenes Partyvolk im Sand. Umgeben von Palmen genießen sie die laue Sommernacht.

Die Szenerie gleicht einem Urlaubsabend etwa in Spanien. Soweit jedoch mussten Bad Vilbeler am Samstag nicht reisen, denn mit dem zehnten Beach-Bornfest kamen Strand und Urlaubsgefühle direkt nach Massenheim zu ihnen nach Hause in die Quellenstadt.

Organisiert von der Feuerwehr Massenheim wurde auch in diesem Jahr wieder feuchtfröhlich im Mühlweg gefeiert. Auf eigens für die Beachparty angelieferten etwa 35 Tonnen Sand wurde rund um das Feuerwehrgerätehaus zu DJ Alexander Kühls Rhythmen getanzt, getrunken, auf Liegestühlen relaxed und gelacht bis in die frühen Morgenstunden.

Jungvolk mischte sich wie jedes Jahr entspannt unter das Publikum der alten Hasen, die traditionell in jedem Jahr das Sommerfest besuchen. Eine Fete im Freien, die Alt und Jung zusammenführt und alle Generationen durch Spaß und Freude miteinander verbindet.

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch dieses Mal wieder eine ganz besondere Attraktion: Beim Bull-Riding konnten sich kleine und große Cowboys beweisen – oder die Zuschauer zum Lachen bringen.

Störrisch und sehr schwer einzuschätzen bugsierte das fast lebensgroße Un-Tier Reiter nach nur wenigen Sekunden zurück auf den Boden der Tatsachen. Andere Bad Vilbeler wiederum stammen scheinbar aus der Prärie, bei dem Talent, was sie an den Tag legten, den mechanischen Bullen zu bändigen. Wer sich am längsten auf dem wilden Tier halten konnte, wurde schließlich zum Sieger erkoren.

Und weil das Beach-Bornfest von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher anzieht, ist die Fläche zum Tanzen und Feiern in diesem Jahr um einige Quadratmeter erhöht worden. Wer braucht schon Reisen in ferne Länder, wenn das Urlaubsgefühl von der Massenheimer Feuerwehr direkt in die Quellenstadt gebracht wird?!

(jdr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare