Volleyball

SSC Bad Vilbel peilt gegen Holz den ersten Drittliga-Sieg an

Zwei Spiele haben die Drittliga-Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel absolviert. Punkte gab es jedoch noch keine für die Truppe von Trainer Christoph Haase.

Dazu blieb auch im Hessenpokal der erhoffte Erfolg aus: Gegen Ligakonkurrent Wiesbaden II schieden die „Tulpen“ aus. „Dass wir unsere Leistung noch nicht vollständig abrufen können, darf uns zu Beginn der Saison natürlich nicht entmutigen. Wir arbeiten weiter akribisch an unseren Schwachstellen und werden uns kontinuierlich von Spiel zu Spiel steigern“, ist Haase überzeugt.

Auch mit Blick auf das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Sportzentrum) gegen den TV Holz, in dem die Gastgeber endlich in die Erfolgsspur einbiegen wollen. „Ich erinnere mich gerne zurück an die vergangene Saison, als wir die Saarländer beim Auftaktspiel hier in Bad Vilbel 3:2 schlugen“, erzählt Kapitänin Jacqueline Pfeiffer. Doch auch in diesem Jahr ist der SSC eher Außenseiter, denn Holz hat wieder eine gute Mannschaft beisammen, die mit einem 0:3 in Sinsheim und einem 3:0 gegen Jahn Kassel gestartet ist. Unter den Neuzugängen bei den Gästen befindet sich auch eine alte Bekannte, die bis vor Kurzem noch zu den „Tulpen“ zählte. Stellerin Julie Theso hat es zum Studium ins Saarland verschlagen. Nun gibt es am Sonntag ein Wiedersehen mit ihren ehemaligen Mannschaftskolleginnen, die bei aller Wiedersehensfreude aber in sportlicher Hinsicht keine Geschenke machen wollen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare