SPD Bad Vilbel

SPD wählt Rainer Fich zum Bürgermeisterkandidaten

Das Kurhaus ist voll, die Sozialdemokraten sind gut gelaunt. An diesem Samstagvormittag findet die Mitgliederversammlung der Bad Vilbeler SPD statt: Rainer Fich, der der Öffentlichkeit bereits

Das Kurhaus ist voll, die Sozialdemokraten sind gut gelaunt. An diesem Samstagvormittag findet die Mitgliederversammlung der Bad Vilbeler SPD statt: Rainer Fich, der der Öffentlichkeit bereits als Bürgermeisterkandidat vorgestellt wurde, soll nun endgültig zum Kandidaten für die nächste Wahl gekürt werden.

Fich erklärt den Mitgliedern, warum diese Mitgliederversammlung etwas Besonderes ist: „Seit 1998 haben wir erstmals wieder die Möglichkeit einen Bürgermeisterkandidaten aus den eigenen Reihen zu wählen. Das verleiht unserer heutigen Versammlung einen gewissen historischen Charakter.“

Wie erwartet stellen sich bei der anstehenden Benennung der Kandidaten keine weiteren Bewerber vor, so darf sich Fich in Ruhe noch einmal vorstellen. „Ich kann heute kein fertiges Wahlprogramm liefern. Denn das will ich erst noch erarbeiten und zwar mit euch allen und mit den Bürgern der Stadt“, erklärt Fich. Er befinde sich schon länger in Kontakt mit den Bürgern und wolle diesen im kommenden Sommer noch weiter intensivieren.

Bereits im Sommer sollen Hausbesuche stattfinden, nicht, wir üblich, erst einige Wochen vor der Wahl, wenn man noch einen drauf setzen wolle. Es gehe ihm um die Fragen und Probleme der Bürger. „Das nehme ich ganz, ganz ernst“, erklärt Fich.

Des Weiteren beklagt er sich in seiner Ansprache über den Parteienkrieg in Bad Vilbel: Vorschläge der Opposition würden oft aus Sturheit nicht angehört, ohne inhaltliche Diskussionen. „Das ist in der kommunalen Politik völlig fehl am Platz“, bedauert der Sozialdemokrat.

Bei nur einer Enthaltung wird Rainer Fich einstimmig zum Kandidaten der SPD gewählt. Doch auch Kandidaten, die in den Kreistag einziehen können, werden an diesem Morgen benannt: Darunter befinden sich bekannte Gesichter. So werden sich Stadtrat Udo Landgrebe und der Heilsberger Ortsvorsteher Christian Kühl zur Wahl stellen.

Auch Manfred Thrun, Katja Koci und Stefan Keller wollen in den Kreistag einziehen. Entschieden werde das allerdings erst beim Kreislistenparteitag, wie Christian Kühl anmerkt. Stadtrat Udo Landgrebe freut sich über die vielen Interessierten: „Ich denke, es ist ein sehr starkes Signal, das sich fünf Leute aus der Bad Vilbeler SPD zur Wahl stellen. Das ist wirklich eine ganze Menge“, so Landgrebe.

(nma)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare