1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

2100 Euro erbeutet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Vilbel (pob). Mit der Betrugsmasche über den Messengerdienst »WhatsApp« waren gestern wieder Betrüger erfolgreich und brachten eine Seniorin um rund 2100 Euro. Gegen 11 Uhr erhielt die Frau eine »WhatsApp«-Nachricht, angeblich von ihrem Sohn. Er behauptete, in einer finanziellen Notsituation zu sein und erschwindelte von der arglosen Frau rund 2100 Euro, welche sie auf ein Konto überwies.

Der Betrug fiel erst später auf. Egal, ob sich der Anrufer als »Enkel«, »Polizeibeamter«, »Microsoft-Mitarbeiter« oder in einer Nachricht mit fremder Nummer als »Sohn« oder »Tochter« ausgibt und um eine Überweisung bittet, hinter jedem Anruf der Versuch an das Geld ihrer Opfer zu gelangen, schreibt die Polizei.

Auch interessant

Kommentare