1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

22 neue E-Ladepunkte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Vilbel (pm). 22 neue E-Ladepunkte sind nach Angaben der Stadt nun im Stadtgebiet vorhanden. Die Stadtwerke betreiben damit 46 Ladepunkte in Bad Vilbel, hinzukommen sieben weitere öffentliche Ladepunkte. Bürgermeister Sebastian Wysocki (CDU) erklärt dazu: »Wir stellen in Bad Vilbel nun ein Viertel aller öffentlichen Ladepunkte im gesamten Wetteraukreis und sind auch bei den Ladepunkten pro Kopf sehr deutlich über dem Bundesschnitt.

«

In Bad Vilbel gebe es pro 679 Einwohnerinnen und Einwohner einen Ladepunkt, der bundesweite Schnitt liege hier bei 1420 Einwohnerinnen und Einwohner pro Ladepunkt. »An unseren Ladepunkten können Kundinnen und Kunden unabhängig ihres Anbieters laden. Alle Ladekarten von Ladenetzpartnern und sogenannten Roaming-Partnern werden akzeptiert, auch ein spontanes Laden ohne Vertrag ist per QR-Code Scan und dann über Kreditkartenzahlung zu derzeit 0,50 Euro pro Kilowattstunde möglich«, so Dr. Ralph Franke, Stadtwerkegeschäftsführer, die Konditionen für die Ladepunkte.

Die Nutzung der Ladepunkte sei durch eine App oder eine RFID-Ladekarte möglich, genutzt werden könne der Standardstecker des Typs 2, wobei der Kunde das Ladekabel selbst mitbringt. Die 22 neuen Ladepunkte verteilen sich auf elf Standorte, an denen jeweils zwei Autos geladen werden können.

Diese Standorte sind:

3x Südbahnhof;

3x P+R-Parkplatz Max-Planck-Straße;

3x Dortelweiler Platz;

1x Breitwiesenhalle;

1x Massenh. Harheimer Weg.

»Wir verteilen die öffentlichen Ladepunkte damit im gesamten Stadtgebiet. Auf dem Heilsberg werden wir zudem nachziehen, wenn das neue Bürgerhaus fertig ist, sodass wir also auch künftig noch Potenzial zur Erweiterung des nun ohnehin schon großen öffentlichen Ladenetzes haben«, kündigt Bürgermeister Wysocki an.

Wer in Bad Vilbel und Umgebung ein Elektroauto fahre, werde ab sofort 53 Möglichkeiten zum Aufladen haben.

Auch interessant

Kommentare