1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Auf die Eier, fertig, los!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Mag

Kommentare

wpa_ndv_Ostereiersuche20_4c_5
Botschafter: Martina Radgen und Klaus Neumeier bringen Kindern und Eltern die Ostergeschichte näher. © Niklas Mag

Endlich wieder große Ostereierjagd in Bad Vilbel: Die Christuskirchengemeinde hat nach zwei Jahren durch die Pandemie bedingte Pause wieder alle Kinder der Quellenstadt zu diesem Ereignis im Kurpark eingeladen - und Hunderte kamen. Die Wiesen waren innerhalb von Minuten leer gesucht, alle hatten ihren Spaß dabei.

D er Osterhase ist traurig und schmollt. »Was hast du denn? Komm doch mal hoch auf die Bühne«, ruft Gemeindepädagogin Martina Radgen ihm zu und Pfarrer Klaus Neumeier schlurft als Osterhase verkleidet auf die kleine aufgebaut Bühne im Burgpark. Mehr als 400 Kinder sind mit Mama und Papa oder Oma und Opa vor das FFH-Gebäude gekommen, sogar auf ukrainisch wird das Osterspektakel dieses Mal übersetzt. »Stimmt ja, Jesus ist auferstanden!«, erinnert sich der Osterhase, nachdem Martina Radgen ihm in einfachen Worten noch einmal die Geschichte von Tod und Auferstehung erzählt hat. »Und es gibt sogar ein Lied darüber. Jetzt weiß ich auch, warum ich zufällig meine Gitarre eingepackt habe«, ruft Klaus Neumeier und erntet Kinderlachen.

Es ist ein einfacher Text, selbst die Kleinsten können mitsingen. Dann geht es an den Start. Mitarbeiter der Kirchengemeinde führen mit Schildern in der Hand die Massen von Kindern zu den jeweils vorbereiteten Wiesen. Diese sind nach Alter aufgeteilt, denn so kommen die größeren Kids den Kleinen nicht zuvor. Dann ruft der Osterhase den Start der großen Eierjagd aus und über 400 Kinder stürmen den Burgpark. Die Sonne scheint, die Kinder lachen, an der ein oder anderen Stelle gibt es etwas Drama, doch die Körbchen bleiben bei niemandem leer.

Helfer von Kirche und Gewerbering

1500 bunte Eier, viel Schokolade und 392 Plastikeier mit Gewerbering-Gutscheinen sind auf den Wiesen verteilt. »Es kamen unglaublich viele Familien vorher auf uns zu und haben erklärt, wie sehr sie sich freuen, dass wir dieses Event wieder organisieren«, sagt Pfarrer Neumeier zwischen zwei Ansagen, die er über das Mikrofon den Menschen im Burgpark mitteilt. Radgen ergänzt: »Mir haben vorhin Familien erzählt, es wäre das erste Mal, dass ihre Kinder ein Event miterleben. Denn die ganz Kleinen kennen ja kaum etwas anderes als die Pandemie.« 14 Helfer von Christuskirche und Gewerbering sind vor Ort und haben fünf Tische aufgebaut, an denen sich nach der Suche Schlangen bilden. Hier werden schließlich flink die Plastikeier gegen die Gutscheine umgetauscht. Osterhase Klaus Neumeier gibt Anweisungen über das Mikrofon, dann verläuft sich die Menschenansammlung langsam wieder in alle Richtungen.

Die Christuskirchengemeinde veranstaltete am Osterwochenende zudem mehrere Gottesdienste, es gab ein großes Osterfeuer und Pfarrer Klaus Neumeier meldete sich über das Dekanat Wetterau auf Facebook zu Wort.

Botschaft, die stets für Hoffnung steht

»Es gibt den Brauch, der gottesdienstlichen Gemeinde, am Ostermorgen richtig gute Witze zu erzählen, um sie zum Lachen zu bewegen. Es soll Pfarrerkollegen geben, die hierfür das ganze Jahr über Witze sammeln«, schreibt er. In diesen Wochen sehe man allerdings die Macht des Todes in der Ukraine auf so erschreckende Weise, dass es einem die Sprache verschlage. »Die Osterbotschaft ist die Hoffnung, die sich mitten in den Trümmern der Welt in einem wachsenden Frühlingshalm Bahn bricht. Es geht um die nicht tot zu kriegende Hoffnung, dass da mehr ist als Leid und Tod und Krieg und Gewalt.« Ostern sei die Hoffnung, dass da mehr ist - so auch im Jahr 2022.

Die evangelische Christuskirchengemeinde in Bad Vilbel initiiert immer wieder groß angelegte Events. So wird die Gemeinde in diesem Sommer mit einem großen Ensemble und gleich mehreren Chören ein Martin-Luther-King-Musical aufführen. Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage www.ckbv.de zu finden. nma

wpa_ndv_Ostereiersuche20_4c_4
Lenya ist erst zweieinhalb Jahre alt, aber eine talentierte Ostereier-Sucherin ist sie schon jetzt. © Niklas Mag
wpa_ndv_Ostereiersuche20_4c_3
Wer sucht, der findet: Mehr als 400 Kinder gehen auf im Burgpark auf Ostereierjagd. © Niklas Mag

Auch interessant

Kommentare