Bv_Trude_241221_4c_2
+
Das Ensemble (von links): Tarabas van Luk, Trude Trash, Rosa Rosetta Trash und Tatjana Taft.

Aufwendige festliche Kostüme

Bad Vilbel (pm). 150 Gäste fanden kürzlich den Weg zu »Trudes Dinnershow XMas Edition« ins Kulturforum Dortelweil. Einlass gab es nur für Geimpfte und zusätzlich Geboosterte oder Getestete. Testen lassen konnt man sich direkt vor Ort. »Das soll unseren Gästen und uns die höchst mögliche Sicherheit vor Ansteckung mit Covid-19 bieten«, sagt Norbert Baumgartl vom Trash Girls Showteam.

Dafür hätten die Gäste gerne die Wartezeit vor der Halle in Kauf genommen.

Showeinlagen mit Weihnachtsliedern

In der Halle warteten dann schon die festlich dekorierten Tische, die nur mit vier Personen besetzt wurden und ein weihnachtliches Vier-Gänge-Menü, das von Liza Geib und ihrem Team vom Restaurant »Fleissiges Liezchen« aus Karben zubereitet und serviert wurde.

Zwischen den einzelnen Gängen gab es drei 45-minütige Showeinlagen mit der Gastgeberin Trude Trash (Norbert Baumgartl), Tarabas van Luk (Sascha Adam), Rosa Rosetta Trash (Peter Seip) und Tatjana Taft (Armin Dünhölter). Es wurde ein Potpourri bekannter deutscher und internationaler Weihnachtslieder geboten. Einige nicht ganz ernst präsentiert oder gar umgetextet.

Jeder, der Trude Trash kennt, weiß, dass man mit so etwas rechnen muss. Tarabas van Luk glänzte mit brillanter Stimme bei »Ave Maria«, »Stille Nacht« oder »Engel aus Kristall«. Rosa Rosetta Trash setzte voll auf Komik mit »Sister Act«, »I’m an Old Fashioned Girl« und Nana Mouskouris »O Tannenbaum«. Tatjana Taft erstaunte das Publikum mit ihren aufwendigen Kostümen bei »Sei hier Gast«, »Arielle« und »Ich bin schwul«. Trude Trash führte mit ihrer bekannten Art leicht frivol durch den festlichen Abend.

Nach dem sehr emotionalen Finale »O du fröhliche« präsentierte Trude Trash ihrem Publikum das aus 23 Personen bestehende Team, das an diesem Abend auf und hinter der Bühne, für Technik und Einlass sowie Küche und Service tätig war. Trude Trash dankte auch den Hallenwarten Carsten Zscherp und Daniel Geiss und von allem den Sponsoren. Ohne deren Unterstützung sei eine solche Veranstaltung in dieser Zeit nicht möglich.

Am 2. Dezember 2022 soll die nächste weihnachtliche Dinnershow von Trude Trash im Kulturforum präsentiert werden.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare