Karin Otto aus Bad Vilbel mit ihren Erinnerungen an die Zeit in Südafrika.
+
Karin Otto aus Bad Vilbel mit ihren Erinnerungen an die Zeit in Südafrika.

Bauer kurz nach Dreh verstorben

Karin Otto aus Bad Vilbel erlebte bewegende Zeit bei „Bauer sucht Frau“

  • VonNiklas Mag
    schließen

Karin Otto aus Bad Vilbel hat bewegende Monate hinter sich. Im Frühjahr drehte sie mit dem Fernsehsender RTL in Südafrika für „Bauer sucht Frau International“.

Bad Vilbel – Karin Otto hat zahllose Fotos aus Südafrika mitgebracht. Sorgsam eingeklebt in ein Album liegen die Bilder vor ihr auf dem Tisch. Die Vilbelerin macht einen sehr glücklichen Eindruck beim Betrachten der Fotos, doch von Anfang an: »Ich habe bei RTL den Aufruf gesehen, dass Landwirte aus aller Welt nach einer Partnerin suchen. Werner hat mir gleich irgendwie gefallen und ich war schon einmal in Südafrika, wusste also, was auf mich zukommt«, berichtet Otto.

Sie habe es kaum glauben können als die Antwort von RTL kam, dass der Landwirt sie auserwählt und nach Südafrika eingeladen habe. »Da ist mir schon etwas komisch geworden«, erzählt die Erzieherin lachend. Die Einreise sei wegen Corona ein großer Aufwand gewesen, doch konnten die Dreharbeiten für „Bauer sucht Frau International“ im Frühjahr starten. »Wir sind sechs Stunden gefahren bis zu der Farm. Dort war es wirklich sehr ländlich.« Vor allem Kaffee habe Landwirt Werner angebaut und das auf Flächen, die so weit reichten, dass die Grenzen nicht mehr zu sehen waren, erinnert sich Karin Otto.

„Bauer sucht Frau International“ (RTL): Kandidatin aus Bad Vilbel hat Südafrika gut in Erinnerung

»Meine Konkurrentin ist nach zwei Tagen wieder abgereist, ich war mit Werner dann also allein. Zwischen uns gab es sofort eine Sympathie.« Besonders in Erinnerung geblieben ist Karin Otto die Jagd nach Eiern im Hühnerstall des südafrikanischen Hofs. »Ich bin ein Frankfurter Mädsche, ich habe das nie zuvor gemacht«, schmunzelt sie. Der Kuchen wurde trotzdem ein Erfolg. Neben seiner Tätigkeit als Landwirt war ihr Gastgeber auch Reiseleiter in Südafrika. »Außerhalb der Kameras waren wir einen Tag zusammen unterwegs, das war wirklich toll.« Werner habe ihr außerdem einen großen Wunsch erfüllt: »Ich habe noch nie große afrikanische Elefanten aus der Nähe gesehen. Direkt neben seinem Hof gab es aber einen gigantischen Park, in dem Elefanten lebten.«

Obwohl der Park wegen Corona nicht zugänglich gewesen sei, habe Werner durch seine Nachbarschaftskontakte ihr eine Tour zu den Elefanten ermöglicht. »Außerdem habe ich den Fluss besucht, wo er und sein Sohn immer angeln. Dort hatte er Jahre zuvor durch ein Krokodil ein Bein verloren«, berichtet Karin Otto. Eine aufregende Woche, die Otto positiv in Erinnerung behält: »Verliebt ist vielleicht ein zu großes Wort für die wenigen Tage, die wir zusammen verbracht hatten. Aber es hat einfach gepasst zwischen uns. Wir hatten auch schon verabredet, uns an Weihnachten wiederzusehen.«

„Bauer sucht Frau International“ (RTL): Bad Vilbelerin von Söhnen auf die Farm eingeladen

Doch es kam alles anders: »Wir haben fast täglich per Video telefoniert als ich wieder hier war. Irgendwann sagte er mir, er habe verschiedene Krankheitssymptome an sich festgestellt und fühle sich nicht gut. Ich habe ihn dann gedrängt, in eine Klinik zu fahren.« Werner habe daraufhin die weite Reise nach Johannisburg auf sich genommen und dort eine Schockdiagnose erhalten. Ihm blieben nur wenige Tage, tatsächlich verstarb der Landwirt eine Woche später.

»Ich konnte per Video der Trauerfeier beiwohnen. Es war schon sehr merkwürdig den Hof, auf dem ich kaum vier Wochen vorher noch war, so zu sehen.« Karin Otto hat weiterhin Kontakt zu den Söhnen ihres Werner. Einer von ihnen betreibt die Farm. »Ich bin bereits wieder eingeladen worden, die Farm und die Familie noch einmal zu besuchen. Das werde ich auch machen«, sagt Karin Otto.

RTL hatte in Absprache mit den Söhnen des Landwirts die Folgen trotz dessen Todes ausgestrahlt. In der RTL-Mediathek sind die Folgen unter www.tvnow.de in der Premium-Mitgliedschaft enthalten und auch im Nachhinein noch abrufbar. Der Landwirt wurde 64 Jahre alt. (Niklas Mag)

Außer Karin war zuletzt auch ein Landwirt aus der Region bei „Bauer sucht Frau“ auf RTL zu sehen: Thomas Klee aus der Nähe von Gießen fand über die Dating-Show das Liebesglück – und könnte sich eine TV-Rückkehr vorstellen.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare