1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Bushaltestellen werden umgebaut

Erstellt:

Kommentare

Bad Vilbel (pm). Mit den Bauarbeiten an den beiden Bushaltestellen »Ziegelei« in Massenheim ist der dritte Teil des Programms zum barrierefreien Umbau von Bushaltestellen in Bad Vilbel gestartet. Gemeinsam mit Ortsvorsteherin Irene Utter und ihrer Stellvertreterin Annette Hielscher machte sich Bürgermeister und Verkehrsdezernent Sebastian Wysocki ein Bild von den Arbeiten.

Aufgrund der Verkehrsbedeutung der Homburger Straße wurde der Beginn der Baumaßnahmen in die Sommerferien gelegt.

»Wir wollen bis Ende 2025 alle Haltestellen, bei denen eine barrierefreie Umgestaltung möglich ist, auch umgebaut haben. Je mehr Haltestellen barrierefrei sind, desto eher können die Busse in Bad Vilbel auch von Menschen genutzt werden, die darauf angewiesen sind, beschwerdefrei in den Bus einzusteigen. Wir schaffen mit unserer Maßnahme die Grundlage hierfür«, ist sich der Bürgermeister sicher.

Die Stadt Bad Vilbel investiert in dritten Teil des Ausbauprogramms rund 630 000 Euro für Planung und Bau der insgesamt sieben neuen Haltestellen im Stadtgebiet.

Dabei handelt es sich um die Haltestellen »Danziger Straße« und »Sportplatz« beide (Heilsberg), die Haltestelle »Amtsgericht« (Kernstadt), die Haltestelle »Kornsiedlung« (Gronau) sowie die drei Haltestellen in Massenheim »Weißer Stein«, »Ziegelei« - Süd und »Ziegelei« - Nord.

Auch interessant

Kommentare