1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Fast wie ein Vilbeler Markt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

zlpb_28sommertage_130722_4c_4
Bürgermeister Sebastian Wysocki, Marktmeisterin Stefanie Kunert und Schausteller Patrick Hausmann freuen sich, dass für die Bad Vilbeler Sommertage im August im Wesentlichen alles vorbereitet ist. © HIRSCHMANN

Bad Vilbel (hir). Jahrmarkt- und Volksfeststimmung mit Riesenrad, Karussells und anderen Fahrgeschäften, mit Krammarktständen und vielfältiger Open-Air-Gastronomie wie Biergärten, Weinbrunnen und Cocktail-Lounge: Darauf und einiges mehr dürfen sich alle freuen, wenn ab dem 19. August für acht Tage die 2. Bad Vilbeler Sommertage gefeiert werden. Als Highlight gibt es zudem an zwei Abenden Live-Events mit Open-Air-Auftritten von Schlager-Stars wie dem 2020er DSDS-Gewinner Ramon Roselly sowie regionalen Pop-Größen wie Roy Hammer und seinen Pralinées.

Weitere Infos und Tickets unter www.festhalle-hausmann.de.

Die Bad Vilbeler Sommertage werden am Freitag, 19. August, eröffnet. Die erste »Runde« dauert dann bis Dienstag, 23. August, und nach zwei Ruhetagen geht es am Freitag, 26. August, weiter bis zum Ausklang am Sonntag, 28. August.

Auch wenn nach außen hin auf dem Festplatz an der Büdinger Straße noch wenig zu bemerken ist, im Rathaus und bei den Schaustellern sind die Planungen für die 2. Bad Vilbeler Sommertage so gut wie abgeschlossen. Die neue Marktmeisterin Stefanie Kunert hat die Verträge mit den Schaustellern und Krammarktbetreibern in trockenen Tüchern und auch der Aufstellplan ist bis auf einige Details festgelegt. Die Wiese jenseits der Büdinger Straße in Richtung Dortelweil ist bereits gemäht und wird dann auch rechtzeitig zur Eröffnung der Volksfesttage vollständig als Parkplatz-Wiese hergerichtet sein. Die Veranstaltungen während der Sommertage werden von den Schaustellern selbst übernommen, geplant werden sie aber gemeinsam mit der Stadt.

Waren die ersten Bad Vilbeler Sommertage im Vorjahr bereits ein voller Erfolg, so sind nun die Weichen gestellt, dass auch in diesem Sommer viele Bad Vilbeler sowie Gäste aus der Umgebung sich auf das Volksfest freuen und ausgiebig die Jahrmarktstimmung genießen, sind sich Bürgermeister Sebastian Wysocki und Patrick Hausmann von der Frankfurter Schaustellervereinigung einig.

Da das ganze Festgelände ab dem FFH-Parkplatz sowie auch die Tierschau-Wiese genutzt werden kann, konnten auch mehr Schausteller als im Vorjahr bei der Platzvergabe berücksichtigt werden - sprich den Besuchern wird eine größere Auswahl an Fahrgeschäften und Jahrmarktbetrieben geboten. Neben Riesenrad bieten von den großen Fahrgeschäften der Hip-Hop-Flyer, der Beach Polyp, der unverzichtbare Breakdancer, eine Achterbahn und natürlich der Autoscooter jede Menge Spaß und Nervenkitzel. Natürlich sind auch kleinere Karussells für Kinder vor Ort sowie verschiedene Jahrmarktbuden.

Wie beim Bad Vilbeler Markt, ist auch nun wieder der Dienstag - es ist der 23. August - als Familientag deklariert, an dem die Besucher mit ermäßigten Preisen ein Dankeschön gesagt wird. Die Sommertage werden also den traditionellen Bad Vilbeler Markt fast ähnlich und dauern sogar einen Tag länger, da die Eröffnung bereits am Freitag stattfindet.

Von den traditionellen Markt-Veranstaltungen findet nur am Sonntag der Gottesdienst im Autoscooter statt. Städtischen Veranstaltungen wie Festumzug, Tierschau, Abend der Vereine, Verlosung von Ferienreisen usw. können erst wieder im kommenden Jahr ins Festgeschehen integriert werden. So hoffen es zumindest Bürgermeister Wysocki und Marktmeisterin Kunert. Dann soll zudem mit dreijähriger Verspätung mit dem 200. Bad Vilbeler Markt ein großes Jubiläumsfest über die Bühne gehen.

Auch interessant

Kommentare