1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Feiern auf der Vilbeler Baustelle

Erstellt:

Von: Niklas Mag

Kommentare

ndv_TanzInDenMai2022_nma_4c_5
Gelungener Auftakt: Bereits am Freitag waren viele der Einladung von Gewerbering und Gastronomen vor das Alte Rathaus gefolgt. © Niklas Mag

Bad Vilbeler Gastronomen und Einzelhändler haben den Bereich um das Alte Rathaus zur Altstadt erklärt und dieses Wochenende gezeigt, was hier möglich ist. Freitag und Samstag wurde gefeiert und die Vilbeler schienen ausgelassen und begeistert. Doch war das nur der Anfang dieser kleinen neuen Festmeile.

Z ur einleitenden Baustellenparty hatten die Gastronomen Bad Vilbels am Freitagabend schon mal eingeladen. Vor dem Alten Rathaus ist längst nicht alles fertig, doch zwischen den Bauabsperrungen ergeben sich schöne Freiflächen. Diese hatten der Gewerbering, Jochen Lukarsch, Tim Wegge, Gian Pöschko und alle weiteren Mitorganisatoren für Freitag und Samstag mit Tischen und Bänken bestückt. Dazu kommt Live-Musik und natürlich die passende Verpflegung.

Es geht nicht um große Gewinne

Bereits am späten Freitagnachmittag ist es hier voll, Kinder springen über den Platz und die Erwachsenen nutzen die Gelegenheit zum Abendessen. Mit fortschreitender Dunkelheit steigt der Alkoholanteil in den Drinks. Zudem eröffnen die Veranstalter, welche die Feste auf dem Marktplatz in Eigenregie veranstalten, am Freitagabend eine Tombola. Diese lief nicht nur am Freitag, sondern auch beim Tanz in den Mai am Samstag. Am Aufbau vor dem Alten Rathaus hat sich zum Samstag kaum etwas geändert und trotz kühleren Wetters ist es wieder voll in der Altstadt. »Wir wollten auch die Einzelhändler und Dienstleister Bad Vilbels passend miteinbeziehen, deshalb die Tombola. Gutscheine im Wert von 2000 Euro verstecken sich in 1000 Losen«, berichtet Tim Wegge. Diese sind am frühen Samstagabend bereits ausverkauft. »Damit fließen rund 2000 Euro an den Philip Julius Verein, der sich um schwer kranke Kinder und ihre Familien kümmert.«

Tim Wegge ist glücklich und spricht allen beteiligten Gastronomen und Händlern der Altstadt aus der Seele: »Wir hatten gestern Abend schon Tränen in den Augen. Es waren zwei so brutale Jahre für uns alle und die Leute haben hier so ausgelassen gefeiert und füllen diesen tollen Bereich vor dem Alten Rathaus. Es ist ein großer Erfolg und macht uns unglaublich viel Spaß.« Für die Organisation der Tombola zeigt sich der Fair-Trade-Jeansladen Bytemystork verantwortlich, so Wegge. »Unsere Kooperation hier vor Ort klappt ohnehin super. Wir teilen später fair unter den Veranstaltern auf, aber heute Abend geht es nicht um große Gewinne«, sagt er. »Wir haben super viel Spaß und tun uns und den Menschen hier etwas Gutes.« Es mache den Gastronomen viel Arbeit, Tische, Stühle, Bänke, Bar- und Grillausrüstung nach außen zu bringen.

Sogar eine Tanzfläche haben die Gastronomen am Samstagabend ausgewiesen - mitten auf der Frankfurter Straße. Da diese für die tanzwilligen Vilbeler allerdings nicht ausreicht, wird sogar spontan eine zweite eröffnet. Der Platz ist ja momentan da, wegen der Baustelle fahren keine Autos. »Wir hoffen natürlich, dass wir so bald wie möglich ohne Baustelle hier feiern können, wir wollen das jetzt ja ein Mal im Monat so machen«, sagt Wegge. »Altstadterwachen nennen wir die monatlichen Parties. Die Leute kamen schon und meinten, wie toll sich die Stelle hier Platz für solche Events eignet. Vielleicht wäre es ja eine Idee, in Zukunft die Frankfurter Straße für einen Samstagabend im Monat für Autos zu sperren, so wie heute wegen der Baustelle«, schlägt Wegge vor.

In der Alten Mühle gibt es ein Konzert

Auch in der Alten Mühle wird ausgelassen gefeiert. Im Bad Vilbeler Kulturzentrum ist Ryan De Rama mit Band zu Gast. Das Konzert hatte, wie diese Zeitung kürzlich berichtete, FSJ-lerin Romy Fischer selbst organisiert: »Ich habe letzte Woche wirklich geschwitzt, aber die Karten gingen dann noch richtig gut weg«, freut sie sich nun. Der Abend in der Alten Mühle, findet sie, sei definitiv ein Erfolg. »Ich bin jetzt noch bis Ende August hier und freue mich sehr auf die letzten Monate. Danach geht es für mich vermutlich an die Uni«, erzählt Romy Fischer noch. Applaus ertönt derweil, denn die Band hat den nächsten Song beendet. Im Publikum sitzen die Altersgruppen ziemlich gemischt - genau das wollte Romy Fischer erreichen.

Durch das unermüdliche Engagement von Gastronomen, Einzelhändlern und Romy Fischer konnte Bad Vilbel erstmals seit 2019 wieder gebührend in den Mai feiern. Zukünftig soll die »Altstadt« ein Mal im Monat vor dem Alten Rathaus zur Festmeile werden.

Dafür baut die Stadt sogar Strom- und Wasseranschlüsse in den Marktplatz ein. Fest steht spätestens seit diesem Wochenende: Mit solch engagierten Gastronomen und Geschäftsleuten kann sich die Quellenstadt auf viele bunte Sommerabende freuen. nma

ndv_TanzInDenMai2022_nma_4c_6
Das von Romy Fischer organisierte Konzert mit Ryan De Rama und Band in der Alten Mühle war ebenfalls ein voller Erfolg. © Niklas Mag
ndv_TanzInDenMai2022_nma_4c_7
Mal ruhig oder auch mal ein bisschen laut: Die Vilbeler werden von Djane CC Brown bestens unterhalten. © Niklas Mag
ndv_TanzInDenMai2022_nma_4c_8
Geselliges Beisammensein unter freiem Himmel: Bereits die Baustellenparty am Freitagabend war gut besucht. © Niklas Mag

Auch interessant

Kommentare