1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Festnahme nach Einbrüchen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

gaed_Diebesgut_BV_040322_4c_1
Die Aufnahme zeigt Teile des vermutlichen Diebesgutes, deren Besitzer der Polizei noch nicht bekannt sind. © Polizeipräsidium Wetterau

Bad Vilbel/Karben (pob). Vor allem in Bad Vilbel und Karben kam es in den vergangenen Tagen immer wieder zu Einbrüchen, insbesondere in Kellerräume oder Gartenhütten. Das teilt die Polizei mit. Diebe suchten dabei offenbar gezielt nach wertvollen Fahrrädern, hochwertigen E-Bikes sowie teurem Werkzeug.

Die zuständige Polizeistation verzeichnete seit dem zurückliegenden Wochenende mehrere Dutzend derartige Taten. In der Nacht zu Dienstag beobachte eine Frankfurter Polizeistreife eine Personengruppe, die neben mehreren Zweirädern auch einen Fahrradanhänger bei sich hatte. Als sich die Beamten zu erkennen gaben, flüchteten mehrere Männer, einen 27-Jährigen nahmen die Ordnungshüter vorläufig fest. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den mitgeführten Gegenständen offenbar um Diebesgut, welches in großen Teilen bereits zugeordnet werden konnte. Einiges aber noch nicht (siehe Foto) Der 27-Jährige, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, befindet sich seither in einer Justizvollzugsanstalt

Mit einiger Wahrscheinlichkeit gebe es weitere Taten, die bei der Polizei bislang nicht angezeigt worden sind. Etwaige Geschädigte werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 0 61 01/5 46 00 bei den Ermittlern zu melden. Gleiches gilt für mögliche Zeugen.

In Bad Vilbel kam es in den vergangenen Tagen darüber hinaus zu weiteren Diebstählen. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise. Aus einem in der Brandenburger Straße abgestellten Ford Transit haben Diebe zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmorgen Werkzeug im Wert mehrerer Tausend Euro gestohlen. In der Bodelschwinghstraße traf es zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen einen Mercedes Vito. Hier schlugen Unbekannte eine Autoscheibe ein, um an das Werkzeug im Wert mehrerer Tausend Euro zu gelangen.

Am Mittwochabend kontrollierte eine Polizeistreife kurz vor Mitternacht im Riedweg einen 39-jährigen Fahrradfahrer, der einen Rucksack voller Werkzeug bei sich hatte, welches sich zum Einbrechen eignete. Auch die Frage, woher das Bike stamme, konnte er nicht schlüssig beantworten, sodass die Beamten ihn mit zur Dienststelle nahmen. Möglicherweise wurde das Fahrrad gestohlen. Die Ermittler bitten um Hinweise, woher das weiße Trekkingbike des Herstellers KS Cycling stammt.

Auch interessant

Kommentare