1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Grüne wählen Brachwitz und Stettin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Vilbel (pm). Die Grünen in Bad Vilbel haben während ihrer jüngsten Mitgliederversammlung zwei neue Personen in den Vorstand gewählt. Andreas Brachwitz amtiert nun als Kassierer. Arebs Stettin ist als Beisitzer gewählt. Mit Arebs ist erstmals eine nonbinäre Person im Vorstand der Grünen vertreten, heißt es in der Mitteilung der Bad Vilbeler Grünen.

Jana Peters und Clemens Breest, Vorsitzende der Grünen, freuen sich über die Nachwahl: »Wir begrüßen Andreas und Arebs herzlich im Vorstandsteam. Mit diesem Vorstandsteam drücken wir nicht nur die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern aus. Wir beteiligen auch Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen. Es gibt nicht nur Schwarz-Weiß! Der Regenbogen kennt viele Farben und die leben wir nun auch im Vorstand.«

Die Wahlleiterin Myriam Gellner, verwies auf das von den Grünen beschlossene Vielfaltsstatut. In dem kürzlich in Hessen beschlossenen Statut heißt es: »Unser Ziel ist Zusammenhalt in Vielfalt. Wir wollen, dass sich vielfältige Perspektiven in unserer Partei abbilden. Die Repräsentation von gesellschaftlich diskriminierten oder benachteiligten Gruppen mindestens gemäß ihrem gesellschaftlichen Anteil auf der jeweiligen Ebene ist unser Ziel.« Die Mitglieder wählten beide einstimmig.

Andreas Brachwitz folgt Jens Matthias, der als Kassierer zurückgetreten ist. Jens Matthias ist als Fraktionsvorsitzender eingebunden und mochte nicht länger beide Ämter ausüben. Andreas Brachwitz ist seit 2018 Kassierer der Grünen im Kreisverband. Insofern braucht es für ihn keine Einarbeitungszeit. Er wohnt mit seiner Familie auf dem Heilsberg und ist bereits seit 25 Jahren bei den Grünen Mitglied.

Die bisherige Beisitzerin Joy Owie ist wegen eines bevorstehenden Auslandsaufenthalts zurückgetreten. Sie habe bisher die Anliegen der Grünen Jugend im Vorstand vertreten und sich für Frauenrechte und Antidiskriminierung engagiert. Daher hat sie Arebs Stettin vorgeschlagen. Stettin wohnt in Gronau, wo er erstmals bei der Kommunalwahl für den Ortsbeirat kandidiert hat. Der 27-jährige Informatiker ist bei der Grünen Jugend aktiv und setzt sich für Rechte queerer Menschen ein. »Ich will ich das Thema Digitalisierung voranbringen«, versprach er.

Auch interessant

Kommentare