1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Heiterer Kinoabend im Vilbeler Freibad

Erstellt:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

gaed_open-air-kino13_cf_2_4c_1
Blick auf die sich mit Besuchern füllenden Reihen. © Christine Fauerbach

Bis zum 10. August können sich Kinofans im Vilbeler Freibad auf Action- und Animationsfilme, Komödien und Tragikomödien, Literaturverfilmungen, Musikfilme und zwei Preview-Streifen freuen. Popcorn, Getränke, Imbiss, Bingo-Karten und Open-Air-Kinolieder runden das Erlebnis ab.

E r ist eröffnet, der 30. Bad Vilbeler Kino-Sommer. Unterm funkelnden Sternenhimmel sahen begeisterte Open-Air-Kinobesucher die Tragikomödie »Wunderschön«. Bereits eineinhalb Stunden bevor der Film startete, strömten die Kinofans aufs Vilbeler Freibadgelände. Viele hatten ihre Karten im Vorverkauf erworben und so hielten sich die Schlangen vor den Kassen in Grenzen.

Die obligatorischen Taschenkontrollen ließen Stammgäste und neue Besucher schnell hinter sich. Danach stand, während die letzten Schwimmer ihre Bahnen abspulten, die Sitzplatzwahl an. Für die Besucher standen 1050 Stühle mit größerem Abstand als früher bereit. Für die mit eigenen Decken und Kissen Ausgerüsteten gab es 150 Liegeplätze auf der »Wiesen-Empore«.

Die Stimmung unter den Besucherinnen und Besuchern war heiter und entspannt. Alle freuten sich wie Kinoleiter Dennis DiRienzo, sein Team und die Gastronomen auf einen unbeschwerten Kinoabend.

Kinoleiter Dennis DiRienzo berichtete von zahlreichen Neuerungen. »Wir haben uns technisch verbessert. Unsere Surround-Boxen vor der 80 Quadratmeter großen Leinwand sind jetzt nicht nur wie bisher auf einer Seite, sondern auf beiden Seiten des Publikums auf Traversen fest angebracht. Sie sind optimal für einen perfekten Sound eingerichtet.« Zudem habe die neue Open-Air-Catering-Leiterin Daniela Becker mit Palmen, Dekorationen und stimmungsvollen Lichterketten dem Imbissbereich ein tropisches Flair verpasst. »Jeder Mitarbeiter, der eine gute, umsetzbare Idee hat, kann diese verwirklichen.«

Neu und deutlich verjüngt ist nach zwei Jahren Open-Air-Kino mit wenigen Besuchern ohne Catering auch das Team. »Bei diesem Neustart haben wir das jüngste Team seit 30 Jahren. Alle geben ihr Bestes, damit die Besucher ein unvergessliches Kinoerlebnis haben.« Neu ist auch, dass der Kartenvorverkauf jetzt für ein bestimmtes Datum und Film möglich ist wie bei den Burgfestspielen.

Zu den ersten Besuchern gehörten Jasmin und Sebastian Wysocki. Der Bürgermeister bekannte: »Ich bin von Kind an ein Open-Air-Kinofan, habe alle Disneyfilme gesehen. Ich freue mich auf die gelungene Mischung in diesem Jahr. Ich bin ein Fan von Actionfilmen wie ›Top Gun: Maverick‹ und Fantasystreifen wie ›Dumbledores Geheimnisse‹. Vor allem aber freue ich mich, dass in diesem Jahr wieder so viele glückliche Gesichter zu sehen sind.«

Besucher Alex, gebürtiger Frankfurter, ist mit Begleiterin Sabrina aus Aschaffenburg gekommen. »Der Besuch war eine spontane Entscheidung. Das Ambiente im Vilbeler Freibad ist perfekt für einen schönen Kinoabend.« Die Quellenstädter Daniela Becker und Stefan Koch sehen sich jedes Jahr drei Filme an. »Das tollste Erlebnis hatten wir bei ›Herr der Ringe‹. Da hat es auf, vor, hinter und neben der Leinwand gedonnert und geblitzt und in Strömen geregnet.« Drei bis vier Filme will sich Dr. Thomas Stöhr in dieser Saison mit Partnerin und Sohn ansehen. »Ich sehe gern Komödien und Thriller, finde die Atmosphäre im Freibad einfach schön.« Auch Lilly Kuhl ist ein Actionfilm- und Science-Fiction-Fan. »Es ist klasse, dass das Kino wieder mit Bingo, Popcorn und allem Drum und Dran stattfindet«, freut sich die 16-jährige Kernstädterin. Christiane und Jörg Kroh aus Gronau lieben das Flair mit Catering und freuen sich darauf, Bekannte zu treffen. »In diesem Jahr sehen wir uns die drei Filme ›Wunderschön‹, ›Monsieur Claude und sein großes Fest‹ und die deutsche Komödie ›Liebesdings‹ an.«

Dann ging es los. Dennis DiRienzo begrüßte das Publikum, sein Bruder, der »singende Popcorn-Verkäufer« René, interpretierte das Hessentagslied »Bei uns in Hessen« und »Die Gri Soß«. Es folgte das Bingospiel und dann flimmerte der erste von 14 Filmhits unter freiem Himmel über die große Leinwand.

Informationen zum Programm gibt es im Internet www.kultur-bad-vilbel.de. Im Vorverkauf gibt es Tickets im Kartenbüro der Stadt, Telefon 0 61 01/55 94 55, oder per Online-Buchung über www. kultur-bad-vilbel.de und weiter über die Rubrik »Open Air Kino«. cf

Auch interessant

Kommentare