1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Quellenkönigin gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Verein Stadtmarketing und die Stadt Bad Vilbel suchen eine neue Quellenkönigin für die Amtszeit 2023/24. Vilbelerinnen im Alter von 18 bis 35 Jahren können sich bewerben.

Bad Vilbel (pm). Junge Damen träumen davon, bei einer Miss-Wahl teilzunehmen. In Bad Vilbel gibt es die Möglichkeit, sogar Königin sein zu können. Auch wenn die Amtszeit von Quellenkönigin Sara I. erst Pfingstmontag 2023 endet, wird nun nach einer Nachfolgerin für das Amt der Bad Vilbeler Quellenkönigin 2023/2024 gesucht, teilt das Bad Vilbeler Stadtmarketing mit.

Der Verein hat dafür ein Plakat entworfen, das dafür wirbt, sich als künftige Repräsentantin Bad Vilbels zu melden.

Dass es sich bei dem ehrenamtlichen Engagement der Quellenkönigin um ein aufregendes Amt handelt, das mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen verbunden ist, da sind sich die seitherigen Quellenköniginnen einig. Als Bad Vilbeler Quellenkönigin sei es möglich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens hautnah zu erleben und viele Menschen kennenzulernen und auf öffentlichen Veranstaltungen ganz vorne dabei zu sein. Als Bonbon vertrete die Quellenkönigin die Stadt und die ganze Region. Die Kriterien für eine Bewerbung seien leicht zu erfüllen, weiß Stadtmarketingsvorsitzender Kurt Liebermeister. »Charme und Esprit, Liebe zur Stadt und die Leidenschaft für das Bad Vilbeler Mineralwasser«, zählt er auf. Bewerberinnen sollten zwischen 18 und 35 Jahre jung sein, in Bad Vilbel wohnen und einen Führerschein besitzen.

Bewerberinnen melden sich bis zum 31. Dezember mit Lebenslauf und Foto unter: quellenkoenigin@bad-vilbel.de.

Auch interessant

Kommentare