1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Sprudelbuben stürmen ins Finale

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Bad Vilbel (pm). Zwei Wochen nach der Qualifikation für die Hessischen Skat-Meisterschaften gelang den organisierten Skatspielern aus Bad Vilbel der nächste Schritt, um auch dieses Jahr um den Titel des deutschen Meisters zu reizen. Gespielt wurde am vergangenen Wochenende in Wehrheim mit weiteren 44 Teams um die Top-10-Plätze, die den Einzug ins Finale bedeuteten.

Diese Hessischen Meisterschaften sind schon sehr besonders, sind dort Teams am Start, die teilweise in der 1. und 2. Skat-Bundesliga spielen. Die Sprudelbuben Bad Vilbel als Oberligist gehören zwar auf dem Papier zu den besseren Teams im Feld, doch in den sechs Serien à 48 Spiele musste dies erstmal bewiesen werden.

Gleich in der ersten Serie am Samstagmorgen konnten Michael Enzmann, Michael Vogel, Gerry Glamser und Uli Rau mit 4900 Punkten Rang drei einnehmen. Gefolgt von einer weiteren Serie über 4800 Punkte und zwischenzeitlich sogar Rang zwei.

Gestartet wurde dann am zweiten Tag der Quali für die Deutschen Meisterschaften auf Rang fünf und einem kleinen Polster von rund 1500 Punkten auf den undankbaren elften Platz.

Mit der nötigen Konzentration und einem Quäntchen Glück konnten die Brunnenstädter dann dank guter Karten und 24 509 Punkten recht sorgenfrei den vierten Rang erobern.

Hessischer Meister wurde das Team aus Kelsterbach mit 25 275 Punkten vor Dieburg 25 176 Punkten und 1.Marburger SC 24 709 Punkten. Den letzten Qualifikationsplatz erreichte das Team aus Dreieich mit 23 748 Zählern.

Jetzt blicken die Sprudelbuben voraus. Am 22. und 23. Oktober findet dann das Finale in Magdeburg statt. 120 Teams aus allen Bundesländern versuchen an zwei Tagen und 6-mal 48 Spielen so weit wie möglich Richtung Spitze zu stürmen. Mit dabei zu sein, beim finalen Treffen der besten Skatspieler Deutschlands und die Farben Hessens dort zu vertreten, ist auch heute noch für die Sprudelbuben aus Bad Vilbel etwas ganz Besonderes.

Auch interessant

Kommentare