1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Viel Freude beim gemeinsamen Singen

Erstellt:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

wz_KinderChorFestival_cf_4c_2
Zuhören, mitsingen und genießen - so lautet das Motto beim Publikum des Kinderchorfestivals. FOTOs: FAUERBACH © Christine Fauerbach

Bad Vilbel (cf). »Zusammen singen wir stärker«, lautet das Motto der Hessischen Chorjugend. Wie das klingt, konnten mehr als 1000 Besucher einen ganzen Tag lang beim großen Kinderchorfestival auf dem Gelände des »Tollhauses« in Dortelweil erleben. Gestaltet wurde das abwechslungsreiche Programm von 500 Kindern und Jugendlichen aus zwölf hessischen Chören.

Das waren Chöre aus Bad Vilbel, Babenhausen, Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt, Karben, Werdorf, Niederrodenbach, Ettingshausen, Usingen, Langenselbold und Groß-Zimmern. Alle beeindruckten die Zuhörenden mit ihrem Können, ihrer Musikalität, ihrem breitgefächerten Repertoire und ihrer sichtlichen Freude am gemeinsamen Singen.

»Dieses Kinderchorfestival ist ein Aufwachen nach Corona. Singen war lange verboten«, betonte Kai Habermehl, Vorstandsmitglied der Hessischen und Deutschen Chorjugend. Der 1997 gegründete gemeinnützige Verein Hessische Chorjugend, Veranstalter des Festivals in der Quellenstadt, vereinigt alle im hessischen Sängerbund zusammengeschlossenen Jugendorgane der Sängerkreise und deren Kinder- und Jugendchöre. Er ist Ansprechpartner für alle Kinder und Jugendlichen bis zum Alter von 27 Jahren.

Die Bühne für die jungen Interpreten befand sich auf der Ladefläche des »Singbusses« des Deutschen Chorverbandes, der aber kein Bus, sondern ein Lkw ist. Moderiert wurde das Programm von Carole Martiné von der Deutschen Chorjugend. Das Team des »Singbusses« ist in ganz Deutschland unterwegs, wirbt bei Kindern in Stadt und Land für das gemeinsame Singen. Wie gut das funktioniert und wie leicht die Zielgruppe samt Eltern und Großeltern fürs Singen zu begeistern ist, zeigte ein Blick ins Publikum. Da wurde nicht nur aufmerksam zugehört, sondern auch spontan mitgesungen und vor der Bühne getanzt.

Getreu dem Motto der »Frankfurter Spatzen« aus Ginnheim: »Wir verbinden Sport und Kultur, Musik und Theater, Bewegung und Sprache. Wir verbinden Kulturen!« Sie sangen passend zum Auftritt in der Quellenstadt Titel wie »Amica Mare« aus ihrem englischsprachigen Musical »Water - Acqua - Uje - Wasser«. Der von vielen mit Spannung erwartete Höhepunkt war der Auftritt des deutschen A-cappella-Pop-Quartetts »Maybebop«. Die Sänger Lukas H. H. Teske, Jan Malte Bürger, Christoph J. Hiller und Oliver Gies landeten mit den 14 Songs von ihrer CD »Kinderkram« einen musikalischen Volltreffer. Mit ihren Liedern wie »Glaub an dich«, »Tanz alles, was du hast« oder »Bundeskanzler*in« brachten sie nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene zum Träumen, Lachen, Mitsingen, und Tanzen.

Lächelnd berichteten Sänger, Chorleiter, Musiker und Besucher vom Erfolg des Kinderchorfestivals. Dabei wurden Ehrenamtliche aus allen Chören und die Organisatoren des Festivals geehrt. Alle freuten sich über Gutscheine.

Auch interessant

Kommentare