1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Bad Vilbel

Zwei Vilbelerinnen bei den »Retourenprofis«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Mag

Kommentare

gaed_FuerstlichShoppen_1_0_4c_3
Für Silke Dreyfürst-Brandt und Ceylan Gencer ist das Arbeiten vor der Kamera ein Heimspiel. © Niklas Mag

Bad Vilbel (nma). Zwei Vilbelerinnen kommen nächste Woche groß raus: Silke Dreyfürst-Brandt und Ceylan Gencer haben in den vergangen zwei Jahren mit ihrer Firma »Fürstlich Shoppen« einen steilen Aufstieg hingelegt. Ab Montag sind sie bei den »Retourenprofis« auf RTL zu sehen.

Zweimal mussten Silke Dreyfürst-Brandt und Ceylan Gencer mit »Fürstlich Shoppen« schon die Örtlichkeit wechseln, da der Raum einfach zu knapp wurde in Dortelweil. Mittlerweile haben sie Mitarbeiter und füllen mit ihrem Shop eine ganze Halle in der Industriestraße. Doch an diesem Tag sind keine Kunden in dem Loft unterwegs. Stattdessen stapeln sich Kabel. Licht wird auf Dreyfürst-Brandt und Gencer gerichtet, und dann geht es los. Anders als bei ihren Livestreams, mit denen die beiden vor zwei Jahren während der Pandemie ihr Business gestartet haben, dürfen sie nun nicht direkt in die Kamera schauen, doch auch das haben die beiden drauf. »Wir drehen hier insgesamt elf Tage für die ›Retourenprofis‹ und sind damit in der zweiten und dritten Staffel dabei«, freut sich Dreyfüst-Brandt. In der RTL-Sendung bieten Händler auf Paletten voller unbekannter Waren. Diese müssen dann mit möglichst viel Gewinn verkauft werden. »Vor der Kamera zu arbeiten ist für uns ja ein Heimspiel. Es macht uns großen Spaß und wir können die erste Folge kaum erwarten«, so die Bad Vilbeler Modehändlerin. Das kann Kameramann Dirk Schweitzer bestätigen: »Bei dem Format geht es schönerweise nicht darum, dass jemand vorgeführt wird, sondern es geht darum, die Professionalität und die Arbeit der Händler zu zeigen. Und die beiden machen das wirklich super.«

Vom ersten Livestream während der Corona-Pandemie ins nationale Fernsehen: »Wir sind in sehr kurzer Zeit einen langen Weg gegangen und es geht immer weiter«, überlegt Ceylan Gencer. »Die beiden Frauen im Partnerlook konzentrieren sich stattdessen auf eine Palette, die ihnen im wahrsten Sinne des Wortes wie auf den Leib geschneidert ist. Ob es allerdings für einen Tagessieg reicht, wird sich zeigen«, so kündigt RTL die erste Sendung mit den Vilbelerinnen am Montag an. Los geht es um 16 Uhr. Die Folgen sind außerdem nachträglich online zu sehen.

Für Fürstlich Shoppen markiert die TV-Sendung einen weiteren Meilenstein. Mittlerweile haben die beiden mit Stores großer Marken Verträge abgeschlossen, um vor Ort live ins Internet zu senden. Der Umbau der Halle in Dortelweil ist beendet. Über 200 Pakete pro Woche verlassen das Lager des Mode-Start-ups regelmäßig. Im Herbst 2020 hatte Dreyfürst-Brandt ihren Job als Kosmetikerin an den Nagel gehängt und damit begonnen mit ihrer Freundin Ceylan Gencer in Facebook-Livestreams Kleidung zu verkaufen. Aus den Livestreams wurde eine Firma und nun ein erfolgreiches Start-up mit eigenem Geschäft und einer App.

Auch interessant

Kommentare