1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Begegnungsfest ganz im Zeichen der Mundart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Nidda (red). Mundartliches hat am vergangenen Samstag beim Dorffest »Connect« rund um den Schwaderfeldspielplatz in Ulfa im Vordergrund gestanden. Hintergrund war das Anliegen des Ortsbeirates, den Menschen vor Ort, insbesondere den Neubürgern, eine Begegnungsmöglichkeit zu geben, um andere Dorfbewohner und die vielfältigen Vereinsangebote Ulfas kennenzulernen.

Das Vorhaben ging nach Veranstalterangaben auf: So gesellten sich viele alteingesessene zu neuen oder zukünftigen Einwohnern und verbrachten einen entspannten Nachmittag beim Torwandschießen und Bubblesoccer oder lachten am Stand des FCU: Der hatte einen Fotopoint mit Drehstühlen aufgebaut, die an die frühere Show »Herzblatt« erinnerten - mit dem Aufruf in Ilfer Platt »Aich nomm daich!«.

Petra Graf vom Ortsbeirat begrüßte die Gäste in heimischer Mundart und wurde dabei von ihrer Kollegin Katja Sang ins Hochdeutsche übersetzt. So wurden alle »Neulinge« mit der Sprache in Ulfa schon im Rahmenprogramm vertraut gemacht, um dann zum Abschluss des Festes mit dem Beitrag »Us Ulf« in humorvoller Weise zu erzählen, was man in Ulfa alles machen kann und was lieber nicht.

Außerdem stellte der Förderverein der Grundschule seine Arbeit vor und zeigte Fotos von Arbeitsgruppen, zu denen auch regelmäßig Mundart-AGs gehören. Auch die evangelische Kirchengemeinde präsentierte sich. Sie hat in ihrem Gemeindebrief die feste Rubrik »Mundartbeitrag« und bietet jedes Jahr im Februar einen Mundartgottesdienst an.

Mit vielfältigen Angeboten wie Spielaktionen kam man nicht nur miteinander ins Gespräch. So herrschte auch bei den Ständen von Ulfas Kinderburg, der evangelischen Gemeinschaft, des Schützenvereins, der Landfrauen, des VfR und der russisch-deutschen Gemeinde »Gottes Wort« ein reges Treiben. Auch die Ilfer Narren waren mit dabei und wiesen auf die kommende Kirmes in Ulfa hin, die vom 19. bis 21. August unter dem Motto »Ulfa feiert« stattfindet.

Auch interessant

Kommentare