1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Mehrere Verletzte nach Unfall auf der A5 - Langer Stau im Berufsverkehr

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Stau
Der Verkehr auf der A5 bei Friedberg staut sich nach einem Unfall deutlich. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Schwerer Unfall am Montagmorgen auf der A5 zwischen Gießen und Frankfurt. Bei Friedberg waren mehrere Fahrzeuge kollidiert, vier Personen wurden verletzt.

Update vom Freitag, 29. Juli, 11.52 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der A5 am Freitagmorgen (29. Juli) sind weitere, wenn auch nicht alle Hintergründe bekannt. Wie die Polizei bestätigt, waren insgesamt drei Fahrzeuge an der Kollision zwischen Ober-Mörlen und Friedberg beteiligt.

Insgesamt vier Personen wurden gegen 8.55 Uhr auf der A5 in Fahrtrichtung Frankfurt verletzt. Eine war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Über die Schwere der Verletzungen gibt es noch keine weiteren Informationen.

Ähnlich sieht es zur Unfallursache aus. Diese ist noch nicht bestätigt. Offenbar hatte sich unter anderem ein Kleintransporter überschlagen. Die Autobahn war zwischenzeitlich vollgesperrt, der Verkehr staute sich deutlich. Inzwischen ist die A5 nach Frankfurt wieder für den Verkehr freigegeben.

A5 bei Friedberg: Strecke in Richtung Frankfurt nach Unfall gesperrt

Erstmeldung vom Freitag, 29. Juli, 9.27 Uhr: Friedberg - Schwerer Unfall am Freitagmorgen (29. Juli) auf der A5 in der Wetterau: Nach ersten Informationen krachte es zwischen Ober-Mörlen und Friedberg. Was genau passiert ist, das ist aktuell noch unklar. Offenbar sind mehrere Fahrzeuge beteiligt, ein Kleintransporter soll sich überschlagen haben.

Über mögliche Verletzte gibt es noch keine Angaben.

Sicher ist: Die A5 in Richtung Frankfurt ist aktuell (Stand: 9.22 Uhr) gesperrt. Der Verkehr auf der Pendlerstrecke zwischen Gießen, Friedberg und Frankfurt staut sich bereits deutlich. Nach Angaben des HR sind es derzeit bereits vier Kilometer.

Autofahrer werden dringend gebeten, eine Rettungsgasse freizuhalten.

Erst am Donnerstagabend krachten auf der A5 am Bad Homburger Kreuz zwei Kleintransporter und ein Lkw zusammen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion