1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Besondere Spende

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

jub_soendebhw_221221_4c
Ingo Böck übergibt eine Spende an die Leiterin der Kita Himmelsstürmer, Kora Weyland, und bhw-Geschäftsführerin Eva Reichert (v. l.). © pv

Hirzenhain (red). Über je ein 100er Set »Daumenkino« für die gebärdenunterstützte Kommunikation im Wert von 250 Euro können sich die integrative Kindertagesstätte Himmelsstürmer in Hirzenhain und die inklusive Kita Sonnenschein der Behindertenhilfe Wetteraukreis freuen. Ingo Böck und seine Kollegen von der H+W Financial Solutions Group spendeten das Geld dafür.

In der Weihnachtszeit unterstützen viele Unternehmen gemeinnützige Einrichtungen mit einer Spende. Dem Finanzdienstleister Ingo Böck ist dabei wichtig, immer eine bestimmte Sache zu fördern. Diesmal hat er sich für sogenannte »talking hands« entschieden. Das sind Daumenkinos, mit denen Begriffe aus der Gebärdensprache durch Bewegung zum Leben erweckt werden. So können Kinder den Ablauf der Gebärde einfacher nachahmen und lernen. Aufmerksam geworden war Ingo Böck auf die »talking hands«, weil die Firmengründerinnen ihre Idee in der Fernsehsendung »Höhle der Löwen« präsentiert hatten. »Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig allein Mimik und Gestik für die Verständigung sind«, sagte er bei der Spendenübergabe. »Gebärden unterstützen die Kommunikation zwischen Kindern mit und ohne Behinderung, die in der Kita Himmelsstürmer und in der Kita Sonnenschein zusammen sind. Dafür ist es wichtig, dass alle Kinder die Schlüsselbegriffe kennen und anwenden können«, erklärte er. Mit den Daumenkinos können sie das spielerisch lernen.

Sowohl Kora Weyland, Leiterin der Kita Himmelsstürmer, als auch Eva Reichert, Geschäftsführerin der bhw, freuen sich über die wohldurchdachte Spende. »In unserer Kita ist Sprache sehr wichtig. Wir nehmen am Bundesprogramm Sprach-Kitas zur Sprachförderung teil. Das Daumenkino ist eine wunderbare Ergänzung dazu«, sagte Eva Reichert. Dass Kinder mit und ohne Behinderung in der Kita voneinander lernen und profitieren, ist ihr wichtig. »In dem Alter haben Kinder noch nicht unbedingt Berührungsängste. Deshalb ist es wichtig, das Miteinander bestmöglich zu fördern«, so Reichert. Das ist das Ziel der Spende von Ingo Böck. Der Finanzdienstleister aus Hirzenhain will in der Region Gutes tun: Die Kita Himmelsstürmer ist direkt neben der Agentur, mit der bhw, die in Hirzenhain eine Werkstatt betreibt und viele Menschen aus der Gemeinde beschäftigt, verbindet ihn eine langjährige Geschäftsbeziehung.

Auch interessant

Kommentare