1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Betrug über WhatsApp erneut erfolgreich

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Florstadt (red). Wieder ein erfolgreicher Betrugsversuch: Über den Messenger-Dienst WhatsApp haben nach Polizeiangaben Betrüger am vergangenen Wochenende Kontakt zu einer 67-jährigen Frau aus Nieder-Mockstadt aufgenommen, um sich als deren Tochter auszugeben, die momentan keinen Zugriff auf ihr eigenes Konto habe, jedoch dringend zwei Rechnungen überweisen müsse.

Die Geschädigte überwies in der Annahme, ihrem Kind zu helfen, einen vierstelligen Bargeldbetrag an die ihr genannte Bankverbindung. Erst später flog der Schwindel auf. Die Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei, die nun wegen Betrugs ermittelt.

Um das Risiko, Opfer einer solchen Tat zu werden, drastisch zu reduzieren, sollten man laut Polizei die nachfolgenden Tipps beachten: »Speichern Sie nicht sofort die unbekannte Nummer ab. Überprüfen Sie erst, ob es sich bei der neuen Nummer tatsächlich um die Ihres Kind oder Ihres Verwandten handelt. Hierzu eignet sich nicht die Chatfunktion. Besser ist ein Anruf oder optimaler Weise ein Video-Anruf.«

Außerdem solle man kein Geld überweisen, ohne vorher mit dem betreffenden Angehörigen gesprochen zu haben. Weiterhin rät die Polizei: »Falls Sie mit Festnetz- oder Handynummer im Telefonbuch stehen, veranlassen Sie das Löschen der Nummern. So erschweren Sie Betrügern das Leben. Reden Sie mit Freunden und Verwandten über die Betrugsmaschen.«

Und, ganz wichtig: »Informieren Sie die Polizei, wenn Sie Opfer eines Betrugs geworden sind!«

Auch interessant

Kommentare