+
Die Kuh verstarb an ihren Verletzungen. 

Zwei Fahrzeuge beteiligt

Unfall mit Kuh auf B457 - Tier stirbt an Verletzungen

Schwerer Unfall auf der B457 bei Büdingen: Eine Kuh wurde von gleich zwei Autos erfasst. 

Büdingen - Die Bundessstraße 457 von Büches nach Büdingen befuhr ein 50-jähriger Frankfurter am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr mit seinem Opel Astra, als plötzlich eine Kuh vor ihm auf die Fahrbahn rannte. 

Der Mann konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern: Frontal erfasste er mit seinem Wagen das Tier, das auf die Gegenfahrbahn weiter lief. Dort gelang es einer 56-jährigen Büdingerin nicht mehr rechtzeitig, ihren Golf zum Stehen zu bekommen. Auch sie erfasste mit ihrem Pkw die Kuh frontal. 

Büdingen: Kuh verstirbt nach Unfall auf B457

Das Tier starb an den Verletzungen. Es stellte sich heraus, dass es einem Büdinger Landwirt ausgebüchst war. Die Golffahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. 

Bei der Unfallaufnahme kam heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, weshalb gegen sie nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird. Der Frankfurter blieb unverletzt. Beide Autos mussten mit erheblichen Frontschäden von rund 11.000 Euro abgeschleppt werden.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare