Ein Polizeihubschrauber in der Luft.
+
In Büdingen wird ein Mann angeschossen, die Polizei nimmt fünf Verdächtige fest. Ein Helikopter kommt zum Einsatz. (Symbolbild)

Blaulicht

Mann bei Streit angeschossen: Polizei setzt Helikopter ein

  • vonJan Lucas Frenger
    schließen
  • Svenja Wallocha
    Svenja Wallocha
    schließen

In Büdingen wird ein Mann durch einen Schuss verletzt. Wenig später nimmt die Polizei unter Einsatz eines Hubschraubers und Spezialkräften fünf Verdächtige fest.

Büdingen - Bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Personen in Büdingen in der Wetterau hat ein 22 Jahre alter Mann eine Schussverletzung erlitten. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er laut Polizei behandelt wurde.

Passiert ist der Vorfall in Büdingen am späten Freitagabend (04.06.2021) in der Nähe des Schulgeländes in der Wilhelm-Lückert-Straße. Im Verlauf eines dort entbrannten Streits zwischen mehreren jungen Männern, erlitt der 22-Jährige aus Büdingen laut Polizei eine Schussverletzung am Oberschenkel – Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Büdingen: Mann durch Schuss verletzt – Polizei setzt Helikopter bei Festnahme von Verdächtigen ein

Die Beamten nahmen offiziellen Angaben zufolge bis Samstagvormittag (06.05.2021) fünf bereits polizeibekannte Tatverdächtige aus Büdingen und Altenstadt im Alter zwischen 22 und 28 Jahren fest. Dabei kam es laut Polizei unter anderem sogar zum Einsatz eines Helikopters sowie von Spezialkräften.

Gegen den 26-jährigen Hauptbeschuldigten erließ die Staatsanwaltschaft Gießen einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung – ihm wird nach Polizeiinformationen vorgeworfen, die Verletzung des 22-Jährigen verursacht zu haben. Die vier weiteren Verdächtigen befinden sich mangels Haftgrund laut Polizei bereits wieder auf freiem Fuß. Die genauen Hintergründe der Tat sind jedoch nach wie vor unklar – die Ermittlungen der Polizei dauern an. (svw/dpa)

Bei einem anderen Vorfall vor einer Bar in Büdingen wurde ein Mann ebenfalls durch einen Schuss* verletzt. Zuvor gab es wohl Streit. *wetterauer-zeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion