1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Büdingen

Sicherheitssiegel verliehen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Büdingen (pm). Bei einer kleinen Feierstunde hat Staatssekretär Stefan Sauer der Stadt Büdingen das »Kompass«-Sicherheitssiegel verliehen. Büdingen ist die zehnte hessische Kommune, die das Kommunalprogramm-Sicherheitssiegel (kurz »Kompass«) verliehen bekommen hat, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kommune nimmt seit Juni 2018 an der Sicherheitsinitiative teil und hat in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Polizei und Bürgern zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die zu einer verbesserten Sicherheitslage und einem positiveren Sicherheitsgefühl beitragen.

Über eine Bürgerbefragung und durchgeführte Sicherheitsrunden sowie über Ortsbegehungen wurde ein Maßnahmenkatalog zur Vermeidung von Angsträumen in der Stadt erarbeitet. Der Emil-Diemer-Park, der von den Bürgern besonders häufig als Problembereich identifiziert wurde, erhielt eine Aufwertung, heißt es weiter. Zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf die Beleuchtung gelegt und zusätzliche Leuchtkörper installiert. Um eine höhere Präsenz und eine Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls herbeizuführen, wurde die Kontrolldichte im Bereich des Parks und innerhalb des Stadtgebietes erhöht.

Eine Sicherheits- und Ordnungspartnerschaft mit der Deutschen Bahn für den Bahnhof in Büdingen ist in Planung. Bereits seit Mitte 2020 verfügt Büdingen über einen »Schutzmann vor Ort«, der sowohl als Fußstreife in der Stadt unterwegs als auch zu festen Sprechzeiten erreichbar ist. Zukünftig sollen weitere Präventionsmaßnahmen folgen, unter anderem die Intensivierung der Jugendprävention, die zu mehr konkreten Angeboten für junge Menschen führen soll.

Auch interessant

Kommentare