Buntes Programm

  • Vonred Redaktion
    schließen

Limeshain (red). Ein buntes Programm hatten die Fachkräfte der sozialen Betreuung der Senioren-Dependance Limeshain für die närrischen Tage vorbereitet. Dabei war für jeden Tag etwas geplant, von der Weiberfastnacht bis zum Faschingsdienstag. Mit viel Liebe zum Detail hatten die Mitarbeiter und die Bewohner zuvor die Räume und Flure mit bunten Luftschlangen und Luftballons geschmückt.

Viel Freude bereitete den Bewohnern zunächst eine Gymnastikstunde mit »Frau Katze« (Betreuungskraft Theresa Handy), die Bewegung und Humor miteinander verband. Anlässlich der Weiberfastnacht schenkte sie dem Bewohner Hans Lösche eine Krawatte. Die Freude über dieses Geschenk währte jedoch nur kurz, denn eine Bewohnerin nutzte die Gelegenheit und schnitt die Krawatte mit einer Schere kurzerhand ab, so wie es an diesem Tag Brauch ist. Stolz hängte sie die Trophäe an ihre Zimmertür.

Am nächsten Tag feierten die Narren und Jecken weiter. Vormittags begeisterte Betreuungskraft Tanja Dazanis, die im Clownskostüm von Hausgemeinschaft zu Hausgemeinschaft ging, die Bewohner mit ihren fröhlichen Späßen. Am Nachmittag wurden zum Kaffee Kräppel serviert. Ausgelassen und fröhlich hörten die Bewohner auch der Büttenrede einer Hausfrau zu, die über ihre neue Kühltruhe berichtete. Die Betreuungskräfte Mandy Lott und Tanja Dazanis ließen sich für ihren Sketch von Alltagssituationen inspirieren.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Akkordeonspielers Erwin Krause. Die fröhlichen Melodien animierten die Bewohner zum Schunkeln, einige nutzen die Gelegenheit auch zum Tanzen. Der Aufforderung, Zugaben zu spielen, kam Krause, der regelmäßig in der Einrichtung auftritt, gerne nach.

»So ein schönes Programm. Der Musiker war toll«, sprach eine Bewohnerin, die auf die Faschingszeit zurückblickte, den übrigen Menschen in der Senioren-Dependance Limeshain aus dem Herzen.

Kommentare