1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Comedy mit klarer Haltung

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Gedern (red). Comedy mit einer klaren Haltung - dafür steht Martin Fromme, der am Samstag, 24. September, sein zweites Programm »Glückliches Händchen« ab 20 Uhr in der Kulturremise in Gedern präsentieren wird.

»Kunst und Kultur sollten die Kraft haben, zu verändern. Nachhaltig. Ohne erhobenen Zeigefinger. Sondern ungehemmt, emphatisch, rotzfrech, wertschätzend, authentisch«, findet Fromme, der sich selbst als Deutschlands einzigen asymmetrischen Komiker bezeichnet.

Der Mann, der 1986 die Bühnen Deutschlands für sich entdeckt hat, der seit 2011 beim MDR die TV-Sendung »Selbstbestimmt!« moderiert und der unter anderem bei »Stromberg« mitmachte, hat das Buch »Besser Arm ab als arm dran« geschrieben, ein Umgangsratgeber, für den ihm die Teerung und Federung garantiert gewesen wäre, hätte er nicht selbst eine Körperbehinderung. In seinem politisch unkorrekten Bühnenprogramm hinterfragt Fromme ironisch Vorurteile, provoziert mit seinen Statements zu Verhaltensregeln im Umgang mit behinderten Menschen.

Aber er baut gleichzeitig auch eine Brücke: einfach mal über die eigenen Unzulänglichkeiten lachen und so zur Normalität finden. Viele Schwerbehinderte werden im täglichen Leben kaum wahrgenommen, Fromme zwingt dazu, hinzuschauen. Er konfrontiert, spricht laut aus, was viele nicht zu fragen wagen. Sein Humor ist trocken, schwarz, bissig, feinsinnig und befreiend. Fromme baut Ängste ab und bricht mit den Tabus.

In Gedern möchte er nicht nur viele Fragen stellen, sondern auch beantworten: »Können Rollstuhlfahrer auch richtige Rampensäue sein?« Oder: »Habe ich deshalb so einen großen Erfolg bei Frauen, weil ich ein Typ bin, der nicht so klammert?« Oder: »Wie sieht die Zukunft von Behinderten aus? Sterben wir aus? Ersetzt man uns durch Roboter? Müssen die dann im Rahmen der Gleichberechtigung wenigstens behindert aussehen, aber tipptopp funktionieren?«

Karten zum Preis von 17 Euro gibt es beim Gederner Kulturkreis unter der Rufnummer 0 60 45/28 34 oder per E-Mail an gabibieger@web.de. An der Abendkasse kosten die Karten 19 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. FOTO: RED

Auch interessant

Kommentare